Rupert Murdoch verlässt Aufsichtsrat von News International

22. Juli 2012, 08:00
1 Posting

Laut BBC bleibt der 81-Jähriger aber an der Spitze des Mutter-Unternehmens News Corp

London - Der umstrittene Medien-Zar Rupert Murdoch verlässt nach Informationen des Senders BBC den Aufsichtsrat seiner britischen Zeitungsholding News International. Der 81-Jährige bleibt den Angaben vom Samstag zufolge aber an der Spitze des Mutter-Unternehmens News Corporation, das in den USA ansässig ist.

In der britischen Gesellschaft News International sind unter anderem die Zeitungstitel "The Times", "The Sun" sowie "The Sunday Times" zusammengefasst. Auch das nach Abhörskandalen eingestellte Boulevardblatt "News of the World" hatte zum Portfolio der Holding gehört. Murdochs Rückzug aus dem Aufsichtsrat erfolge in Vorbereitung auf eine Neustrukturierung des Unternehmens, zitiert die BBC aus einer E-Mail des Medienunternehmers an die Mitarbeiter.

Bereits Ende Juni wurde mitgeteilt, dass News Corp. innerhalb des kommenden Jahres in zwei separate, an der Börse gehandelte Gesellschaften aufgespalten werden soll. Dabei werde das profitablere Film- und Fernsehgeschäft vom zuletzt schrumpfenden Verlagsgeschäft getrennt. Murdoch selbst solle Oberaufseher beider Firmen werden und den Unterhaltungsbereich auch als Vorstandsvorsitzender leiten. Wer im Management der Printsparte an die Spitze rücken soll, blieb offen. (APA, 22.7.2012)

Share if you care.