4.000 teils unveröffentlichte Fotos von Marilyn Monroe

21. Juli 2012, 13:01

Aufnahmen im Besitz des Staates sollen auch versteigert werden - Schätzwert von deutlich über einer halben Million Euro

Warschau - Eine einzigartige Sammlung aus fast 4.000 Fotografien von Marilyn Monroe - darunter einige bis heute unveröffentlichte - wird demnächst versteigert. Ab 6. August ist das Konvolut jedoch zunächst bei einer Ausstellung in Polens Hauptstadt Warschau zu sehen. Die Fotos wurden vom Monroe-Freund Milton Green gemacht und gehören mittlerweile dem polnischen Finanzministerium, welches die Sammlung 1990 im Zuge der Begleichung von Auslandsschulden erhalten hatte, berichtet die polnische Tageszeitung Gazeta Wyborcza.

Die Fotosammlung kam in der Vorwoche nach Polen, nachdem sie über ein Jahrzehnt in Kartons in New York gelegen hatte. Die Fotos werden nun zwischen 6. August und 6. September in Warschau gezeigt, bevor sie dann zur Auktion schreiten, wobei hier das Datum noch nicht feststeht. Laut Schätzung könnte die Sammlung einen Wert von deutlich über einer halben Million Euro haben. (APA, 21.7.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.