Warum "FIFA" noch lange hässliche Fans haben wird

Zsolt Wilhelm
21. Juli 2012, 13:02

EAs offensichtliche Antwort stimmt Holodeck-Freunde melancholisch.

Ich muss zugeben, es hatte etwas sehr Befriedigendes meinen geschätzten Kollegen Jens Quentin bei der Revanche-Partie in "FIFA 13" zu besiegen. Immerhin: Der Mann ist Chefredakteur von gameswelt.de, selbsternannter Sportspiele-Crack und ganz nebenbei ein äußerst sympathischer Zeitgenosse. Und so sportlich, dass er mir mein 4:1 kein einziges Mal mit unserer ungleichen Team-Wahl madig machte. Ich: Arsenal. Er: Mainz.

Höflich wie wir beide sind, sahen wir dann so frei über den virtuellen Fußball fachsimpelnd (er mehr, ich weniger), schließlich mit einem gemeinsamen Kritikpunkt über den Elefanten im Raum hinweg. Egal, ob auf Konsole oder Highend-PC: Weshalb müssen die Zuschauer bei "FIFA" jedes Jahr aufs Neue so schlecht aussehen?

Thank you, Captain Obvious

Ganz ehrlich: Im Gegensatz zu den Stars am Platz sehen die Fans aus wie Lego-Männchen, denen nur drei verschiedene Leibchen ausgehändigt wurden. Aber stimmt, das ist eine erschreckend banale Frage, auf die es eine nur all zu offensichtliche Antwort gibt. Dennoch will ich den "FIFA 13"-Produzent für uns allfällige Unklarheiten aus dem Weg räumen lassen. "Offensichtlich konzentrieren wir uns auf das Spielfeld. Wir fokussieren uns auf das Gameplay und versuchen es authentisch aussehen zu lassen. Die Zuseher in 'FIFA 13' sehen sehr ähnlich aus, wie in 'FIFA 12'. Aber so handhaben wir das nun einmal in 'FIFA'. Wir wollen sicherstellen, dass das Spiel am Feld gut aussieht und das ist letztendlich der Grund, weshalb die Leute das Spiel kaufen.", hielt der Entwickler im Rahmen eines Presseevents in Vancouver gegenüber dem GameStandard fest.

Ernüchternd

Die Antwort, so einleuchtend sie auch ist, hat mich doch etwas melancholisch gestimmt. Dazu muss man wissen, dass ich ein großer Anhänger der virtuellen Realität bin und am liebsten ein Holodeck anstelle eines Wohnzimmers hätte. Anders gesagt: Ich wünsche mir als Spieler nichts mehr, als das Fantasiewelten eines Tages sprichwörtlich zum Leben erweckt werden. Und dafür brauche ich in "FIFA" eine Stadionatmosphäre, die mich ebenso umhaut, wie der ballistisch korrekt donnernde Granatenfreistoß eines Roberto Carlos (ein aktueller Vergleich ist mir leider nicht eingefallen).

Neeext!

Und wenn mir der Produzent des erfolgreichsten Sportspiels unserer Generation nahelegt, dass sich mein Wunsch technisch mittelfristig einfach nicht realisieren lässt, muss ich etwas Trübsal blasen. Da trösten auch nicht die optimistischen Worte des verantwortlichen Marketing-Managers darüber hinweg. "Wir sind schon gespannt darauf, was uns Sony und Microsoft als nächstes zum Spielen geben werden", so Matt Bilbey. Denn ein Supercomputer wird in keiner der beiden Next-Gen-Konsolen stecken. Und so wird es noch mindestens eine weitere Generation dauern, bis wir uns auch bei "FIFA" wie in einem echten Stadion fühlen. Seufz.

Gameplay ist eh alles

Ich höre schon auf zu Motzen. Aus mir sprechen einfach mindesten 20 Jahre Blockmännchenfrust. Am Ende kommt es sowieso auf die Spielbarkeit und nicht die Grafik an. Den Rest muss bis auf Weiteres die Vorstellungskraft erledigen. Genauso wie meine Hoffnung, ich würde mit meiner Austria eines Tages Jens Bayern schlagen. Aber hey, ohne Fantasie gäbe es keine Games. (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 21.7.2012)

Anm. d. Red.: Eine detaillierte Vorschau zu "FIFA 13" lesen Sie in den kommenden Tagen. Aufgrund eines Embargos sind Medienberichte zum Gameplay und einzelnen Inhalten in "FIFA 13" vor dem 24. Juli nicht erlaubt.

Die Top 5 der Woche

18-Jähriger stirbt nach 40 Stunden "Diablo 3"-Spielen

"Grand Theft Auto 4" mit fotorealistischer Grafik spielen

Ouya: Die Android-Konsole, die Xbox und PlayStation den Kampf ansagt

Dating-Seite "Shag a Gamer" will Geeks Sex-Kontakte vermitteln

Sohn verprasst 1.150 Pfund auf Xbox Live - Vater beschuldigt Microsoft

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 68
1 2
Supercomputer in den nächsten Konsolen

Der Artikel/Bericht ist gut geschrieben - auch das Holodeck wäre ein Traum. Doch immer wieder machen so manche Zeitgenossen die nächste Konsolengeneration runter (zwar jetzt nicht hier so deutlich, aber dennoch ein wenig - Absatz mit Supercomputer). Klar, Supercomputer werden nicht in den neuen Konsolen werkeln - doch werden die neuen Konsolen genug Power haben, um uns wiedereinmal zu verzaubern. Man sehe sich nur an, wass Xbox360 und PS3 heute noch so schaffen - da kann man schon mit guter Hoffnung auf das Jahr 2013/2014 blicken.

Ich hab bei "Ich: Arsenal" zu lesen aufgehört.

kritisiert wird hier die mangelnde abwechslung

mein hauptkritikpunkt ist aber, daß im hintergrund (bei den nahaufnahmen der spieler) manchmal die Zuschauer zu sehen sind un die sind dann in minecraft-klötzchengrafik zusammengesetzt und das noch viel schlechter als dort weil verschwommen auch noch.

da hatte ich 1995 bei fußballspielen schon schönere zuschauertribünen und das ist sicher nicht technisch notwendig.

Wann kommt endlich FIFA 13

Dass ich FIFA 12 um 1 Euro kaufen kann ?

https://www.youtube.com/watch?v=14VhVDkXME0

Man achte bitte auf die Zuschauer.

kauft euch pes 2013 im herbst

und gut ist´s...
wer kinderspielchen spielen will soll weiter fifa nehmen...
stellt bei pes alle hilfen ab...
und auf mindestens profi aufwärts gegen den computer...
viel spaß beim verlieren...

aber nichts ist schöner als das erste unentschieden und der allererste sieg...

alle anderen fußballspiele sind kinder gaka...
und am besten gegen echte freunde spielen...
das macht spaß...

bei fifa gewinne ich gegen den computer auf jeder stufe ohne anstrengung...
wahrhaft eine grandiose herausforderung dieses spiel(chen)...
;-P

wer spielt heutzutage gegen den computer???
ps: es gibt einen onlinemodus

PES ist auf hoechser Stufe und ohne Hilfen sowas von einfach, ausser man probiert immer die Taktik, die im Kindermodus schon nicht funktioniert. Nur weil sie mit diesem Game anscheinend ueberfordert sind, heisst das noch lange nicht, dass es fuer andere eine Herausforderung ist.

leute die pes noch

nie in den händen gehabt haben, geben eine sinnfreie meinung dazu ab...
auf höchstem niveau und ohne unterstützung sieht man in 90 minuten keinen einzigen ball...
also lieber weiter kinderspielchen ala fifa spielen...

habe die verkaufsversion zu testzwecken runtergeladen und nach 10 partien auf allen schwierigkeitsstufen weggeworfen...

war nicht einmal die 1,30 euro des rohlings wert, schade um die zeit...

es gibt bei pes keine taktik die funktioniert...
weil sich die ki bei jedem angriff anders verhält...
aber wie gesagt wer keine ahnung hat schafft ja auch modern warfare 3 in 3 stunden...

l2daemontools

du bist zu cool für diese welt!

wenn dass sagst wird´s wohl

so sein...
wenn man bei fifa auf allen stufen mit einem spielzug eine ganze mannschaft ins leere laufen lässt...
dies ist es null herausforderung...

aber wer nur dieses kinderspiel kennt meint es hat irgendeinen anspruch...

ich habe bei pes ohne hilfen ca. 150 partien verloren...
bevor ich mein erstes unentschieden erreicht habe...
heute halte ich jedes spiel zumindest offen...
und kein spiel gleicht dem vorherigen...

ein bisserl eine herausforderung in zeiten von modern warfare 3 und allen anderen cusalgames die jede plini schafft tut gut...

daher freue ich auf hitman wo man alle hilfen daeaktivieren kann...
das hat nix mit cool zu tun, sondern manche wollen eben gefordert werden...die anderen spielen fifa...bitte rote stricherl...

Bis FIFA 2009 hab ich auschließlich (o.k. abgsehen vom legendären FIFA 98) proevo gezockt der Herr. Die Herausforderung liegt bei FIFA nicht im Singleplayer, sondern ausschließlich im Multiplayer. Ich finde das momentane Gesamtpaket bei FIFA einfach besser, wobei ich zugeben muss, dass ich die letzten Proevo teile nur ganz kurz angezockt habe...Das Problem ist einfach, dass in meinem Umfeld keiner Proevo spielt und das miteinander messen eigentlich der einzige Reiz für mich ist an solchen spielen ;)

btw. MW3 ist im Multiplayer sogar sehr anspruchsvoll, wers lieber etwas mehr wie CS mag stellt auf den Hardvoremodus...

1998

hallenmodus + fouls off
das warn nochn spass

hat mich auch immer soschön an meine hallenturniere erinnert. jene turniere wo die meisten teams von irgendwelchen rotlichtcafes gesponsert wurden

ja ein hallenmodus wär echt der hammer. leider gibt es den ableger fifa street (was übrigens ein reinfall ist und gar nicht als eigenständiges spiel auf dem markt sein sollte). deshalb wird das weiter ein wunschdenken bleiben.

hehe genau ;-) noch lustiger war da nur noch dieses eine Fußballspiel am NES ... weiß nicht mehr, wie der Titel lautete - aber man konnte den Gegnern immer in die Fre... hauen und machte dann Superschüsse ... total unrealistisch halt, aber witzig ;-)

Seit FIFA 2012 ist EA Sports für mich gestorben. Eigentlich unglaublich, dass ein Spiel mit so vielen Bugs auf den Markt zugelassen wird.

Tactical defending war ein Reinfaller und es gibt auch unglaublich viele taktische bugs. Einfach die Verteidigung tief stehen lassen und mit schnellen Stürmern (ManCity) kontern. Die dummen Verteidiger kommen wirklich auch immer bis an die Mittellinie bevor sie über laufen werden.

Sie sollten beginnen online zu spielen.
Gegen eine KI zu spielen ist (noch) langweilig.

stimmt aber leider...es gibt seit Jahren eine Hand voll Bugs die einen zum Durchdrehen bringen: die Verteidigung konzentriert sich nur auf den Spieler mit dem Ball und lässt alle anderen Spieler im Strafraum ungedeckt, Stürmer laufen teilweise nicht mit etc...

schwierigkeitsgrat

vielleicht solltest du aufhören auf amateur zu spielen

http://derstandard.at/%201342139486892 (""Grand Theft Auto 4" mit fotorealistischer Grafik spielen") ist ein kaputter Link, da hat sich nach dem "/" ein Leerzeichen eingeschlichen :(

ja, da muss ich auch zustimmen, leute, die fifa spielen, sehen wirklich hässlich aus.

Also als ich in der NHL 2010-Demo gesehen habe, ...

... wie das Publikum nicht nur wie schon seit ein paar Versionen gut aussah, sondern tatsächlich auch noch intelligent agierte (=> bei Tor der Heimmannschaft springen alle auf und jubeln) bin ich am nächsten Tag zum Händler meines Vertrauens und hab es gekauft.

Fokus auf das Spiel am Platz schön und gut, aber Atmosphäre ist nunmal auch sehr wichtig, und das FIFA-Publikum das nicht nur mies aussieht, sondern auch immer gleich in der Gegend rumhampelt, egal was am Platz passiert, ist schon eine Enttäuschung.

Bei NHL waren geschossene Tore ab 2010 mitreißender als je zuvor.

Zugegeben, ein Eishockey-Stadion mit um die 20.000 Zuschauer ist technisch was anderes als ein Fußballstadion mit bis zu 100K - aber hey, super wärs schon.

Denke der Vorteil liegt eher darin das generell weniger "Fläche" dargestellt wird. Wobei ich vom Gefühl her sagen würde das Fifa am Feld den ticken besser aussieht als die NHL Engine.

MLB .. The Show.

Ich hatte 09 und spiel aktuell 11.

Fläche ungefähr gleich groß wie ein Fußballfeld, Zuschauer bis zu ca. 60.000. OK, man sieht immer wieder den selben alle paar Reihen. Aber DA sieht man auch, was zuschauermäßig bei einem Sportspiel möglich ist (verschiedenste Fans, die sich im Stadion bewegen, mit unterschliedlichsten Fanutensilien, teilweise stadionspezifische Gimmicks wie Ratschen, etc. pp)

OK, mag ja sein, dass sich der Sport für die Mehrheit nicht erschließt, aber MLB (Jahreszahl) - the Show ist das REALISTISCHSTE Sportspiel, das es gibt.

Alleine, dass man bei einem Foul- oder Homerun-Ball sieht, wie sich eine Gruppe von ca. 20-30 Leuten nach dem Ball streckt, hat was...

Posting 1 bis 25 von 68
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.