Ex-Polizeichef Selebi wird aus Gefängnis entlassen

20. Juli 2012, 18:10
1 Posting

Wegen Korruption verurteilter 62-Jähriger schwer krank

Johannesburg - Rund ein halbes Jahr nach seinem Haftantritt wird der zu 15 Jahren Gefängnis verurteilte frühere südafrikanische Polizeichef Jackie Selebi auf freien Fuß gesetzt. Der 62-Jährige sei schwer krank, begründete die südafrikanische Regierung am Freitag den Schritt. Der der Korruption schuldig gesprochene Selebi sollte noch am Freitag das Gefängnis verlassen und nach Hause zurückkehren.

Selebi hat Diabetes und ein schweres Nierenleiden und muss an die Dialyse. Der für die Haftanstalten des Landes zuständige Minister Sibusiso Ndebele sagte bei einer Pressekonferenz, es gebe in den südafrikanischen Gefängnissen nur eine begrenzte Kapazität für palliativ-medizinische Maßnahmen. Die Palliativmedizin zielt nicht auf die Heilung einer Krankheit ab, sondern auf die Linderung ihrer Auswirkungen. Eine Ärztekommission hatte im Juni eine Freilassung Selebis empfohlen.

Selebi, der auch Präsident der internationalen Polizei-Organisation Interpol gewesen war, war im August 2010 in erster Instanz zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. Selebi hatte dem Urteil zufolge als südafrikanischer Polizeichef zwischen den Jahren 2000 und 2005 Informationen über Polizeiermittlungen an Drogenhändler weitergegeben und im Gegenzug Schmiergelder und Geschenke in Höhe von schätzungsweise 1,2 Millionen Rand (rund 120.000 Euro) angenommen.

Selebi trat seine Haftstrafe im vergangenen Dezember an, nachdem ein Berufungsgericht das Urteil bestätigt hatte. Seitdem verbrachte er die meiste Zeit im Krankenhaus eines Gefängnisses der Hauptstadt Pretoria. Er ist der ranghöchste südafrikanische Beamte, der bisher wegen Korruption verurteilt wurde. (APA, 20.7.2012)

Share if you care.