Grundstück von Bin Ladens Versteck soll beschlagnahmt werden

20. Juli 2012, 16:46
7 Postings

Eigentlicher Besitzer von US-Spezialeinheiten getötet

Islamabad - Pakistan will das Grundstück übernehmen, auf dem sich bis zum Mai vergangenen Jahres Al-Kaida-Chef Osama bin Laden versteckt gehalten hat. Wie ein Mitarbeiter der für den Ort Abbottabad zuständigen Finanzbehörde am Freitag mitteilte, wurden in Tageszeitungen Anzeigen geschaltet, die jeden, der Ansprüche auf das Grundstück erheben möchte, auffordern, sich innerhalb von 15 Tagen zu melden. Was genau mit dem Land nach der Übernahme durch den pakistanischen Staat geschehen soll, blieb unklar.

Die Behörden gaben an, dass der offizielle Eigentümer des Grundstücks getötet wurde, als US-Spezialkräfte am 2. Mai 2011 das Gelände stürmten und Bin Laden erschossen. Aus Sorge, das letzte Versteck Bin Ladens könnte eine Kultstätte für Al-Kaida-Sympathisanten werden, ließ Pakistan im Februar die Villa auf dem Gelände bereits abreißen. Auch die USA wollten eine mögliche Kultstätte für Bin Laden verhindern und bestatteten den Leichnam des langjährigen Staatsfeinds Nummer eins auf See. (APA, 20.7.2012)

Share if you care.