Einheitswerte: Uneinheitliche Notierungen

20. Juli 2012, 16:24
posten

Wien - Unter den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Freitag drei Kursgewinnern ebenso viele -verlierer und fünf unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren BKS Bank Vorzüge mit 1.000 Aktien (Einfachzählung).

Die Tagesgewinner im standard market auction waren S&T mit plus 2,44 Prozent auf 2,10 Euro (350 Aktien), UBM Realitätenentwicklung mit plus 2,31 Prozent auf 13,50 Euro (235 Aktien) und Ottakringer Vorzüge mit marginalen plus 0,02 Prozent auf 50,48 Euro (10 Aktien).

Die Verlierer waren ECO Business mit minus 7,98 Prozent auf 4,50 Euro (164 Aktien), Bank für Tirol und Vorarlberg Stämme mit minus 7,95 Prozent auf 16,20 Euro (15 Aktien) und Stadlauer Malz mit einem hauchdünnen Minus von 0,02 Prozent auf 49,97 Euro (100 Aktien).

Im Segment mid market der Wiener Börse stiegen Binder+Co um 5,75 Prozent auf 27,60 Euro (1.033 Aktien) an. Indessen fielen KTM um 0,69 Prozent auf 43,20 Euro (80 Aktien), Pankl gingen um 1,57 Prozent auf 17,525 Euro (50 Aktien) zurück und Head knickten um 1,64 Prozent auf 1,20 Euro (5.500 Aktien) ein. (APA, 20.7.2012)

Share if you care.