Drittgrößtes Spam-Netzwerk "Grum" abgeschaltet

"Grum" war für knapp ein Fünftel des weltweiten Aufkommens verantwortlich

Eine Gruppe von IT-Sicherheitsexperten hat nach eigenen Angaben das drittgrößte Spam-Netzwerk aus dem Verkehr gezogen. Das Botnet "Grum" soll Schätzungen zufolge für knapp ein Fünftel des weltweiten Aufkommens an unerwünschten Spam-Mails verantwortlich gewesen sein.

Internationale Aktion

In einer international koordinierten Aktion sei es gelungen, die Kommando-Server vom Netz zu nehmen, erklärte Atif Mushtaq von der IT-Sicherheitsfirma FireEye Malware Intelligence Lab in einem Blogeintrag. Daran beteiligt gewesen seien auch die Organisation Spamhaus und der russische Spambekämpfer CERT-GIB. Es seien Server in den Niederlanden, Panama, Russland und der Ukraine abgeschaltet worden. (APA, 20.7.2012)

Share if you care
17 Postings

bei mir ist der spam-eingang im lauf des letzten jahres auf ca. 10% gesunken.
und die landen zuverlässig im junkordner.

und die landen zuverlässig im junkordner.

Das interessiert den Spamer nicht. Für Ihn gilt die Email als erfolgreich zugestellt und er kassiert vom Auftraggeber.
Mein Mailserver nimmt sowas garnicht an und daher verdient der Spamer nichts. Diese Maßnahme wirkt!
Vor Jahren waren es über 5000 Zustellversuche pro Tag. Heute sind es weniger als 100. Manchmal bis 500, aber der Server nimmt den Dreck sowieso nicht an.

Viel Spaß mit deinem Junk-Ordner, ich brauch sowas nicht ;)

ich bekomm auf einem mailserver der nicht mehr verwendet wird noch immer mails (mx record zeigt schon seit über 1 jahr auf einen anderen server), da scheint es so manchem spammer egal zu sein, hauptsache die mail wurde angenommen :)

so toll....1a!

schade wollte mir gerade eine "genuine fake rolox" kaufen - würde sicher gut zu meinem chrom vanadium schraubenschlüsselset passen mit dem ich erst vor kurzem meinen 6 meter flaggenmast repariert habe.

und finanziert haben sie das alles mit dem gewinn den sie vom ministerio y hacienda ausgezahlt bekommen haben?

hat jemand hier schon mal Spam so wie auf dem foto gegessen? wie schmeckts?

Pur nicht recht lecker, aber in die Eierspeise geschnitten ist es gar nicht so schlecht!

"Lobster thermidor aux crevettes with a mornay sauce garnished with truffle pâté, brandy and with a fried egg on top and spam" ist aber auch ganz OK.

in größeren INTERSPAR und Merkur gibts meisten da wo die dosenfische und andere konserven sind sogennantes Dosen- bzw. Frühstücksfleisch, also sehr nah am Original Spam, nur halt weniger Gelatine in der Regel (der original Spam wie er in GB oder den USA verkauft wird hat oft ziemlich viel Gelatine als Bindemittel, während das hier erhältliche oft recht trocken ist.

Geschmack ist meistens irgendwo zwischen leberaufstrich und kochschinken. nicht schlecht, aber auch nicht gut. ab und an halt gönnt man sich das

"ab und an" sollte man sich in Österreich nur ab und zu leisten ;-)

aber wirklich nur ab und an

Damit überleben geht grad noch so

Leider das falsche Netzwerk!

spam

früher hatten wir auf der barrakuda 90% spam seit einem jahr nur noch 50%. dieses vorgehen gegen spammer scheint zu fruchten bzw. machen die vielleicht was anderes was lukrativer ist ?

UKash-Trojaner verteilen...

Dosen

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.