Unreines Trinkwasser in Bad Goisern: Jauche wurde eingeleitet

20. Juli 2012, 16:11
17 Postings

Langwierige Ermittlungen: Manipulation bereits vor Jahrzehnten erfolgt

Linz - Die Ursache für verunreinigtes Wasser in Bad Goisern (Bezirk Gmunden) steht fest: Ein vorerst unbekannter Täter hatte vor Jahrzehnten eine Verbindung von einem Brauchwassersystem zur Trinkwasserleitung geschaffen, so war Jauche hineingelangt. Das teilte die Pressestelle der Polizei Oberösterreich am Freitag mit. Knapp 800 Haushalte im nördlichen Gemeindegebiet waren ab 2. Juli für neun Tage von der Versorgung abgeschnitten.

Nachdem die Leitung gesperrt worden war, nahmen Experten der Wasserrechtsbehörde und das Landeskriminalamt die Ermittlungen auf. Die Rohre wurde mit Hilfe von Spezialkameras und Einspeisungen von Sole überprüft, bis die Ursache feststand. Wegen der rechtzeitigen Sperre nahmen laut Polizei keine Personen Schaden, die Versorgung mit Trinkwasser wurde vorübergehend von der Feuerwehr Bad Goisern sichergestellt. Die Ausforschung des Täters werde sicher noch mehrere Wochen dauern, da die Manipulation bereits vor drei oder vier Jahrzehnten erfolgt sei, erklärte Polizei-Pressesprecher Adolf Wöss auf APA-Anfrage. (APA, 20.7.2012)

Share if you care.