Österreichweit erstes Büro für Diversität

20. Juli 2012, 14:12
4 Postings

Die Themen Frauen, Integration und Menschen mit Behinderung sollen in der neuen niederösterreichischen Abteilung abgedeckt werden

St. Pölten - Als erste Stadt österreichweit wird St. Pölten ein Büro für Diversität im Rathaus einrichten. Die Landeshauptstadt übernehme damit eine Vorreiterrolle im Bereich des "Vielfaltmanagements", hieß es am Freitag in einem Pressegespräch. Die neue Verwaltungsstelle werde sich mit den Bereichen Frauen, Integration und Menschen mit Behinderung befassen. "Es geht darum, das Wohlbefinden und die Verbundenheit der St. Pöltner Bürger mit ihrer Stadt zu stärken und die Toleranz zu fördern," sagte Bürgermeister Matthias Stadler (SPÖ).

In dem Konzept werden das Frauen- und das Integrationsbüro zusammengeführt und somit eine "effektive Nutzung der bestehenden Kompetenzen und Strukturen" gewährleistet, berichtete das Medienservice der Stadt. Hinzu käme, dass erstmals in der Rathaus-Geschichte nun auch eine Ansprechstelle für Menschen mit Behinderung geschaffen werde. Das Gesamtziel sei, soziale Diskriminierung von Minderheiten zu verhindern und Chancengleichheit zu verbessern. Zugeordnet wird das Büro für Diversität dem Fachbereich BürgerInservice und EinwohnerInangelegenheiten. (APA, 20.7.2012)

Share if you care.