ProPublica erhält 1,9 Millionen Dollar Förderung

Die journalistische NGO ProPublica hat eine Drei-Jahres-Förderung erhalten, um den Bereich Datenjournalismus weiter auszubauen

Die Non-Profit-Organisation ProPublica hat von der amerikanischen Knight Foundation eine Drei-Jahres-Förderung in Höhe von 1,9 Millionen Dollar zur Weiterentwicklung seiner datenjournalistischen Projekte erhalten.

ProPublica hat am Mittwoch angekündigt, das Geld für die Aufstockung des "News Applications"-Teams und für ein Fellowship-Programm für tech-affine Journalisten verwenden zu wollen.  (red, derStandard.at, 20.7.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.