Oliver Marach bei Training schwer verletzt

  • Die Saison für Oliver Marach ist wohl gelaufen.
    foto: dapd/punz

    Die Saison für Oliver Marach ist wohl gelaufen.

Riss des Syndesmosebandes und Außenbandeinriss im Knöchel

Hamburg - Der österreichische Tennisspieler Oliver Marach hat sich bei einer Trainingseinheit mit seinem Doppelpartner Daniele Bracciali eine schwere Verletzung zugezogen. Laut einem Interview mit tennisnet.com ist der 32-Jährige bei einem Trainingsmatch in Hamburg über einen herausstehenden Metallpfeiler gestürzt. Er erlitt dabei einen Riss des Syndesmosebandes und einen Außenbandeinriss im Knöchel. Die derzeitige Nummer 20 im Doppel wird laut eigenen Angaben für sechs Wochen einen Gips tragen und auch für neun Wochen pausieren müssen. Außerdem überlegt er rechtliche Schritte gegen die Organisatoren des Hamburger Turniers. (red, derStandard.at, 20.7.2012)

Share if you care