Oliver Marach bei Training schwer verletzt

20. Juli 2012, 11:21
  • Die Saison für Oliver Marach ist wohl gelaufen.
    foto: dapd/punz

    Die Saison für Oliver Marach ist wohl gelaufen.

Riss des Syndesmosebandes und Außenbandeinriss im Knöchel

Hamburg - Der österreichische Tennisspieler Oliver Marach hat sich bei einer Trainingseinheit mit seinem Doppelpartner Daniele Bracciali eine schwere Verletzung zugezogen. Laut einem Interview mit tennisnet.com ist der 32-Jährige bei einem Trainingsmatch in Hamburg über einen herausstehenden Metallpfeiler gestürzt. Er erlitt dabei einen Riss des Syndesmosebandes und einen Außenbandeinriss im Knöchel. Die derzeitige Nummer 20 im Doppel wird laut eigenen Angaben für sechs Wochen einen Gips tragen und auch für neun Wochen pausieren müssen. Außerdem überlegt er rechtliche Schritte gegen die Organisatoren des Hamburger Turniers. (red, derStandard.at, 20.7.2012)

Share if you care
5 Postings

Ich kann mir nicht vorstellen, wie die Veranstalter verargumentieren wollen, dass auf ihrem platz ein metallstück aus dem boden ragt.

Klingt ähnlich dubios wie der Autounfall vom Hirscher ^^

bin normal nicht für das amerikanische system des alles-und-jeden-verklagens,
aber in diesem fall scheint es berechtigt und unausweichlich.
gegen den veranstalter bzw. gegen die ATP,
heilungskosten, verdienstausfall, schaden für den rückfall in der wrl, falls nicht durch protected-ranking abgefedert -
was hat dort ein metallpfeiler verloren??

"herausstehenden Metallpfeiler"

Warum bitte stehen auf einem Tennisplatz Metallpfeiler rum?? das is ja komplett bescheuert.

die stehen da irgendwie herum, weil die im winter für eine traglufthalle da sind. richtig vorstellen, wie das ausschauen soll, kann ich mir aber auch nicht.

auf jeden fall hat marach jetzt nicht nur den schaden der verlorenen punkte und der langen pause, die einen großen rückfall in der weltrangliste nach sich ziehen werden, sondern muss sich auch noch die ganzen behandlungskosten selber zahlen, die auf ihn zukommen - eigentlich ein witz. aufgrund der vielen verletzungen heuer hat marach ja auch noch nicht so viel verdient.

rechtliche schritte sind da ja schon fast nötig, wobei ja anscheinend noch gar nicht geklärt ist, wer dafür verantwortlich ist.

kommt als titelverteidiger nach hamburg und dann passiert sowas - echt sehr viel pech.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.