Raspbian: Debian für Raspberry Pi wird deutlich flotter

  • Artikelbild
    grafik: raspberry pi

Neues Image nutzt nun die Fließkommaeinheit des Mini-Rechners - Erste Portierung von Chromium

Eine rege Entwicklungsaktivität hat sich in den letzten Monaten rund um den (in der "größeren" Variante) 35-US-Dollar teuren Mini-Computer Raspberry Pi gebildet. Dabei geht es nicht zuletzt darum, zu schauen, was sich alles aus solch einer Hardware kitzeln lässt - und hier gibt es nun einen größeren Fortschritt zu vermelden.

Image

So hat die Raspberry Foundation ein neues für die eigene Hardware optimiertes Debian-Linux-Image zum Download freigeben. "Raspbian Wheezy" nutzt die Fließkommaeinheit des Raspberry Pi, was zu signifikanten Performanceverbesserungen gegenüber früheren Softwareversionen führt. Nicht zuletzt Browser-Tätigkeiten werden laut ersten Berichten dadurch deutlich flotter.

Chromium

Unterdessen wurde auch eine erste Portierung von Chromium - der Open-Source-Basis von Google Chrome - veröffentlicht. Der dafür verantwortliche Entwickler verweist allerdings noch auch den frühen Zustand der Umsetzung, um hier wirklich eine vernünftige Performance zu erreichen, empfiehlt er das Übertakten des Raspberry Pi sowie die Nutzung einer sehr flotten SD-Karte. (apo, derStandard.at, 20.07.12)

Share if you care