"Hätten drei, vier Elfmeter bekommen können"

19. Juli 2012, 21:42
2 Postings
  • Soligorsk - Ried

Heinz Fuchsbichler (Ried-Trainer): "Unter dem Strich ist dieses Ergebnis okay. Beim 0:1 sind wir benachteiligt worden, weil es ein klarer Elfmeter für uns war. Dadurch haben wir dann das Kontertor bekommen. Nach der Pause haben wir fast nur auf ein Tor gespielt und verdient den Ausgleich erzielt. Die Chance auf den Aufstieg ist für mich weiterhin 50:50. Wir haben ein sehr schweres Rückspiel noch vor uns. Wenn wir aber so eine Leistung wie heute bringen, dann mache ich mir keine Sorgen."

Stefan Reiter (Ried-Manager): "Das Unentschieden war hochverdient, es wäre auch ein Sieg möglich gewesen. Deshalb ein großes Lob an alle für diesen Auftritt. Nach der Pause war es fast ein Spiel auf ein Tor. Ich gehe davon aus, dass wir stark genug sind, um Soligorsk zu Hause zu schlagen."

Anel Hadzic (Ried-Torschütze): "Wir hätten insgesamt drei, vier Elfmeter bekommen können. Es ist natürlich ein super Gefühl, wenn man das wichtige Tor zum Ausgleich schießt. Dieses Tor war für die Mannschaft, den Verein und die Fans zu Hause. Die Aufstiegschancen sind sicher gestiegen."

Wladimir Zurawel (Soligorsk-Trainer): "Ich bin sehr unzufrieden mit dem Ergebnis. Wir haben unsere Aufgaben im Spiel nicht erfüllt. Die Beweglichkeit und Flexibilität der Mannschaft hat zu wünschen übrig gelassen, ganz besonders auch die Ballkontrolle im Mittelfeld. Aber es gibt noch ein Spiel und wir haben unsere Chance auf den Aufstieg noch nicht verloren."

  • Vilnius - Admira

Damir Petravic (Schalgiris-Trainer): "Wir sind erst nach der Pause aufgewacht, vor allem dank der Einwechslung von Bilinski. Wir haben etwas unglücklich gespielt und hätten dieses Match eigentlich gewinnen müssen. Wir werden uns bestens auf das zweite Spiel vorbereiten, wir können auch auswärts gewinnen."

Dietmar Kühbauer (Admira-Trainer): "Vor der Pause haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht und hätten auch das 2:0 machen können. Nach Seitenwechsel haben wir den Faden verloren und sind nicht mehr so in die Zweikämpfe gekommen. Da haben wir unserem Tormann Tischler einiges zu verdanken. Im Finish hatten wir wieder Möglichkeiten und hätten auch noch gewinnen können. Für das Rückspiel bin ich guter Dinge, dass wir es schaffen."

Share if you care.