Raumschiff "Enterprise" geht endgültig in den Ruhestand

Ansichtssache
19. Juli 2012, 18:45
Bild 1 von 4»
foto: frank franklin ii/ap/dapd

New York - Es ist nie in den Weltraum geflogen und doch hat sich das Raumschiff "Enterprise" seinen Ruhestand redlich verdient: Das Space Shuttle wurde am Donnerstag in New York offiziell als Ausstellungsstück in einem Museum am Hudson River an der Westseite Manhattans vorgestellt, wie die US-Raumfahrtbehörde NASA und das Intrepid-Museum mitteilten.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 42
1 2
Also wer an die Ostküste kommt

und Shuttle/Space/Flugzeug-Museum sehen will für den ist das Steven F. Udvar-Hazy Center nah dem Washington Dulles International Airport und das National Air and Space Museum zu empfehlen.

a)kein Eintritt in die Smithsonians...

b) Eine echte Discovery

c) mehrere one-of-a-kind Ausstellungsstücke - wie z.B. eine Hubble-Kopie, ein begehbares Spacelab, Apollo-Soyuz in 1:1

Bald eine Echte Enterprise?

Vorbild Star Trek: NASA-Physiker halten echten Warp-Antrieb nun doch für vorstellbar

Wesentlich Interessanter finde ich diese NEWS: http://www.qicknews.de/Forum/vie... 2303#p2303 (Vorbild Star Trek: NASA-Physiker halten echten Warp-Antrieb nun doch für vorstellbar)

Ein sogenanter Warp-Antrieb, mit dem Raumschiffe etwa in der Science-Fiction-Serie "Star Trek" (Raumschiff Enterprise) mit Überlichtgeschwindigkeit das All bereisen, ist doch nicht so unrealistisch wie bislang von den meisten Wissenschaftlern angenommen. Zu dieser Erkenntnis sind nun selbst NASA-Wissenschaftler gelangt und arbeiten jetzt schon an den ersten Schritten, die eine solche Technologie zukünftig möglich machen soll.

aufpassen das Shatner es nicht klaut

ich glaub, so was ähnliches kommt in dem roman vor (siehe auch cover)...

http://www.trekzone.de/content/l... einefl.htm

Sag ma es ist Star Trek III-The Search For Spock ;) .

Ich meinte das Shuttle Enterprise, nicht die USS Enterprise...

William Shatner fladdert also alles was auf den Namen Enterprise hört und bei Drei nicht auf den Bäumen ist ;) ?

Sozusagen, nur die Enterprise B und den Flugzeugträger nicht...

Da wär' er aber schön blöd!
Was sollte er auch damit anfangen?
Erhaltungskosten für ein Museumsstück zahlen?

Mr Spock suchen und die Selbstzerstörung aktivieren.)

Das sie die, dank des supersicheren Passwort 000Destruct0 ,nicht schon längst mal versehentlich in der Mittagspause gesprengt haben war nichts weiter als Zufall ;) .

das war eine (offenbar misslungene) anspielung auf star trek 3. Zu beginn des films klaut kirk die enterprise ...

Also mMn war die Anspielung offensichtlich, wenn man sich mit Star Trek beschäftigt.

Offensichtlicher wäre es nur noch gewesen, wenn er festgestellt hätte, dass der neue Besitzer dann ja eigentlich Jim hiesse ;) .

man hätte sich damals dafür einsetzen sollen, dass das erste Shuttle, das wirklich in den Weltraum flog, Enterprise heißen soll, aber nicht dieser Prototyp... schade..

Jetzt können wir endlich die NCC 1701 A bauen!

Warum können wir das nicht überspringen und gleich NCC-1701-E bauen?

Haben Sie die Blaupausen?

nein, die NX01

Die Würfel, die machens aus!

Ma, wie ich diese digitally remastered Enterprise hasse... ich hab mir neulich die gesamte Uralt-Serie auf DVD gekauft und mit Entsetzen festgestellt, dass die Enterprise komplett neu designt wurde (in der Produktbeschreibung stand nix von remastered). Ich hab geglaubt, mich trifft der Schlag - und die Krönung war das ca. 15-minütige Special mit diesen CGI-Fetischisten, die breit gegrinst und gemeint haben "Jetzt schaut die Serie so aus, wie sie in den 1960ern schon hätte ausschauen sollen". Bah. Ich sag ja nix, wenn sie die Bild- und Tonqualität aufmotzen, aber die leicht grindige, sich immer ein bissl vom Hintergrund abhebende Enterprise hat zum Charme der Serie beigetragen, die hätte man so lassen sollen anstatt eine neue zu basteln.

die alte enterprise war der größte schrott

Eh klar ohne Captain Kirk kann es nicht aus dem Dock raus.

Die Enterprise hat nie die Atmosphäre verlassen und ist kein Raumschiff :P .

Posting 1 bis 25 von 42
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.