Bischof mit fünf Blutsschwestern

19. Juli 2012, 17:36

Sie tragen schlichte graue Kleider und weiße, im Nacken gebundene Kopftücher, die "Dienerinnen vom Heiligen Blut". Ihre Aufgabe ist, "in der Spiritualität des Blutes Christi die väterliche Berufung der Priester und der gottgeweihten Brüder durch den mütterlichen Dienst zu ergänzen". Mit fünf der Dienerinnen wird der Feldkircher Altbischof Elmar Fischer nach Hittisau in den Bregenzerwald ziehen.

Auf die mütterlichen Dienste der Schwestern setzt der umstrittene Gottesmann, seit er 2009 den Orden gründete. Schon in der Feldkircher Bischofsvilla lebte er in klösterlicher Gemeinschaft mit den Frauen, die zum Großteil aus Polen stammen. Das Haus auf dem Land bekommt der Orden von der Familie des Passionistenpaters Anton Lässer. Der Direktor des Priesterseminars Leopoldinum in Heiligenkreuz gilt wie Fischer und dessen Blut-Gemeinschaft als konservativ. Er soll auf dem Vierervorschlag des Nuntius für Fischers Nachfolge stehen. Lässer gründete im Allgäu Radio Horeb, Fischers Lieblingssender. (jub, DER STANDARD, 20.7.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 58
1 2
Ich hoffe

er benutzt kein Kondom und hat auch nie eines benutzt, dann ist für mich die Welt in Ordnung!

es fehlen die positiven postings

über die vielen kinder, die dadurch möglicherweise vor dem bischf gerettet werden ...

Priester und Missionare vor allem in Afrika sollen katholische Ordensschwestern belästigen, zum Sex nötigen oder gar vergewaltigen. ,.

http://www.spiegel.de/panorama/... 23626.html

Die Reaktion des Vatikan: "Das Problem ist bekannt".
Es gebe "hunderte Klagen" über sexuelle Ausbeutung sowie Vergewaltigungen.

Priester und Missionare hätten dort (in Afrika) zudem Schwestern und Nonnen als "sichere Opfer" ausgemacht, bei denen die Wahrscheinlichkeit einer Aids-Infizierung vergleichsweise gering sei.

"Ordensschwestern sind von Priestern finanziell abhängig, die im Gegenzug sexuelle Dienstleistungen fordern können", meinte eine Ordensschwester der "Repubblica" zufolge. Derartige sexuelle Übergriffe gebe es allerdings auch in Ländern wie Brasilien, Kolumbien, Indien, den Philippinen, Italien und Irland.

Gibt es denn keinen Bereich der so halbwegs in Ordnung ist ?

bischof mit fünf blutsschwestern?

ich weiß,
ein gebäck oder eine sehr versaute sexpraktik

na ich weiß nicht.

meiner erfahrung nach sind diese jungfern meistens schon ziemlich vertrocknet, also nach der menopause, also nix mehr mit blut.

Kann man auch einen Orden gründen, wo man als Frau z.B. Äbtissin ist und 5 Mönche als dienende Väter ("in der Spiritualität des Blutes Christi die mütterliche Berufung der Äbtissinnen und der gottgeweihten Schwestern durch den väterlichen Dienst zu ergänzen)um sich schart?

Hab noch nie davon gehört.
Die Kirche ist ja ein "Männerverein", nur die Frauen Dienerinnen.

http://www.blut-christi.de/5.html

"durch den mütterlichen Dienst zu ergänzen, damit auf diese Weise die Bemühungen der Kirche um Ausbreitung des Evangeliums neue Fruchtbarkeit ..."
"Wir möchten – bildlich gesprochen – zu einem „lebendigen Kelch“ werden, der immer rein ist und offen für den Willen Gottes – angefüllt ..."
Na da wird es ja bald auch ein Haus der Kinder Gottes geben, wenn das Jahr rum ist ;-)

bist du deppert.

bei diesem katholischen leersprechgefasel wird mir immer ganz schwummrig.

freiwillige vor - erstellung einer phrasensammlung für ein katholisches "bullshit bingo"!

also die mädels (lt fotos) sind ja nicht unbedingt mein fall. aber dem hr. altbischof wird das schon gefallen :)

und by the way, ich glaub bei den mädels geht ein bisserl was ;)

Bemerkenswerter Lebenstil !

Der Altbischof benötigt 5 (!!) Haushälterinnen ?

Da muss er ja einen aufwendigen Lebenstil führen!

Aber clever ist das schon.
Vermutlich könnte er sich nur schwerlich 5 angestellte Haushälterinnen leisten.
Um die Finanzierung dieses seltsamen Ordens braucht er sich vermutlich keine Gedanken machen.

Was ich absolut nicht verstehe dass sich immer wieder Frauen finden die sich derartig mißbrauchen lassen.

Einfach zum Nachschenken

_________________________

Klingt nach 5fachen Ödipuskomplex!

oder nach Verwirklichung

bislang unterdrueckter Inzestfantasien.

Ein Schelm, wer sich die klösterliche Gemeinschaft von väterlichen Männern mit mütterlichen Frauen nicht sehr familiär vorstellt....

Der muss ja ein richtiges Riesenbaby sein, wenn er die mütterlichen Dienste von fünf (in Zahlen: 5!) Frauen braucht!

Wird er noch gewickelt? Bekommt er ein Flaschi oder wird er gestillt?

Oder kann er vielleicht gar seinen Brei schon selber auslöffeln?

Mann, sind Sie kindisch.

Irgendwie schräg, das Ganze...

aber der respekt gebietet: laßt sie doch, solange sie kein unheil anrichten.

"Dienerinnen vom Heiligen Blut"

ach, wie ich diese bezeichnungen liebe.
einfach köstlich.

Ich hab

sofort an Monty Python den gedacht.
Aber das ist so abstrus, das hätten wohl nicht einmal die gemacht!

ja,lieb, dass sich immer wieder Frauen für solche Dienste finden, :( :(, ich versteh es nicht.

Tanz

der Vampire ?

na wenigstens habts wieder was zum lästern!
ist es getattet auch über sogenannte neue formen des zusammenlebens zu lästern? darf man über elton john zum beispiel lästern? oder sonst jemanden aus der künstlerszene?
nein?
warum nicht?

Warum auch, er ist kein Scheinheiliger, gibt nicht vor was er nicht ist, und frauenfeindliches habe ich von ihm noch nie gehört.

Der Elton John gibt ja auch nicht vor, zölibatär zu leben.

Posting 1 bis 25 von 58
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.