Brand im Wiener Schmetterlingshaus: Gebäude evakuiert

19. Juli 2012, 16:28
7 Postings

Niemand wurde verletzt, das Feuer unter Atemschutz gelöscht

Wien - Im Schmetterlingshaus im Wiener Burggarten ist Donnerstagmittag ein Brand ausgebrochen. Nach Angaben der Polizei musste das Gebäude evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Laut Einsatzkräfte hat das Feuer im Keller seinen Ausgang genommen. Die Brandursache ist unklar.

Laut Feuerwehr breiteten sich die Flammen rasch aus, weil in dem Kellergeschoß Jutesäcke gelagert waren. Die Betriebsfeuerwehr der Hofburg hatte die Berufsfeuerwehr zu Hilfe gebeten. 

Starke Rauchentwicklung

Wegen des Feuers mussten sämtliche Räumlichkeiten evakuiert werden. Ein weitere Zutritt wurde für Personen gesperrt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung und der langen Zugangswege wurde mit zwei Rohren unter Atemschutz von zwei verschiedenen Seiten gegen den Brandherd vorgegangen, berichtete die Feuerwehr. Damit der Rauch nicht über die unterirdischen Gänge in die Hofburg gelangen konnte, wurde der Raum mit Spezialgeräten entlüftet.

Zum endgültigen Ablöschen wurden die Paletten mit den in Brand geratenen Jutesäcken unter Atemschutz mit Hubwagen ins Freie gebracht, dort zerlegt und mit einem weiteren Rohr endgültig abgelöscht. Während des gesamten Einsatzes unterstützte die Betriebsfeuerwehr Hofburg die Berufsfeuerwehr unter Atemschutz. Die Einsatzkräfte waren von 11.30 bis 15.00 Uhr mit der Brandbekämpfung beschäftigt.

Share if you care.