Felbermayr konsolidiert Zukauf erfolgreich

19. Juli 2012, 15:16
posten

Unternehmen wartet nach Zukauf 2012 mit Umsatzsprung auf

Wels - Das Welser Bauunternehmen Felbermayr plant für heuer einen konsolidierten Nettoumsatz von erstmals über 400 Millionen Euro. Hauptverantwortlich für das Wachstum sei die Übernahme von Geschäftsbereichen der insolventen deutschen Reinhold-Meister-Gruppe, erklärte Firmenchef Horst Felbermayr jun. am Donnerstag. 2011 waren die Erlöse bei mehr als 361 Millionen Euro und damit in einer Größenordnung wie im Jahr zuvor gelegen.

Man will Größe im europäischen Wasserbau werden

Felbermayr hat von Meister mit Sitz in Hengersberg (Landkreis Deggendorf) in Bayern bereits im März die Geschäftsbereiche Wasser- und Dükerbau sowie die Teilbereiche Deponiebau, Kampfmittelräumung und -erkundung übernommen. Gleichzeitig erwarben die Welser die österreichische Tochter Reinhold Meister Austria GmbH. Die Unternehmen firmieren nun unter Reinhold Meister Wasserbau GmbH, HAGN Umwelttechnik GmbH, Müsing Wasserbau GmbH und Müsing Kampfmittelräumung GmbH. Die Gesellschaften arbeiten wirtschaftlich und operativ eigenständig. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Man habe mehr als 230 Arbeitsplätze übernommen und verfolge das Ziel, eine starke Größe im europäischen Wasserbau zu werden - nicht zuletzt wegen der Erweiterung des Fuhrparks, hieß es. Künftige Aufgabengebiete sieht Felbermayr beispielsweise in der Ausführung von komplexen Wasser-, Erd- und Ingenieurbauvorhaben, zu denen auch der selektive Spezialtiefbau gehört. Dadurch sollen die europäischen Wasserstraßennetze erhalten werden. "Bereits die derzeitigen Einsatzgebiete reichen von Rees, an der holländischen Grenze gelegen, bis nach Sulina am Schwarzen Meer", sagte Felbermayr, der nach der Übernahme nun in Summe mehr als 2.300 Mitarbeiter beschäftigt. (APA, 19.7.2012)

Share if you care.