Verkauf von E-Books in den USA explodiert

Mehr als 15 Prozent aller verkauften Bücher schon elektronisch

In den USA explodiert der Verkauf elektronischer Bücher. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz mit E-Books um mehr als das Doppelte auf 2,07 Milliarden Dollar (1,69 Milliarden Euro), wie eine am Mittwoch veröffentlichte Untersuchung des US-Verlegerverbands ergab. 2010 hatte der Umsatz noch bei 869 Millionen Dollar gelegen. 

Erwachsenen-Belletristik wächst am stärksten

Die Zahl der für elektronische Geräte verfügbaren Bücher stieg von 2010 bis 2011 auf 388 Millionen. Laut Studie waren dies bereits 15,5 Prozent aller verkauften Bücher. Den größten Zuwachs (117 Prozent) gab es demnach bei der Belletristik für Erwachsene - dort beträgt der Anteil am Umsatz bereits 30 Prozent. 

Österreich: langsameres Wachstum

In Österreich geht die Entwicklung vergleichsweise langsamer voran. Mit eins bis fünf Prozent des Gesamtumsatzes im Buchhandel ist der Markt klein, ein Wachstum auf bis zu zehn Prozent wird allerdings bis 2015 erwartet. (APA, 19.7.2012)

Share if you care