50 Laufenten in Niederösterreich drosseln Tempo des Straßenverkehrs

  • Enten als Straßenpolizei: In Hollabrunn drosseln sie die Geschwindigkeit des Durchzugverkehrs.
    foto: apa/narendra shrestha

    Enten als Straßenpolizei: In Hollabrunn drosseln sie die Geschwindigkeit des Durchzugverkehrs.

Die Enten sonnten sich auf dem Asphalt - Der Durchzugsverkehr wurde einige Stundenkilometer langsamer

Hollabrunn - Tierische Unterstützung in der tempomäßigen Drosselung des Straßenverkehrs haben sich die Bewohner von Großmeiseldorf im Bezirk Hollabrunn - durch Zufall - geholt, berichtete der ORF NÖ. Die 50 Laufenten - ursprünglich angesiedelt, um den Bach sauber zu halten - sonnten sich gerne auf dem warmen Asphalt der Straße, was dazu führte, dass Autofahrer automatisch langsamer wurden. Mittlerweile stehen an der Ortstafel Verkehrsschilder, die darauf hinweisen: "Vorsicht - freilaufende Enten".

Laut dem Bericht seien die Bewohner der Weinviertler Gemeinde glücklich mit dieser Entwicklung. Der Verkehr konnte demnach um rund fünf bis sieben km/h verringert werden, und die tierischen Helfer würden auch sehr gut ins Ortsbild passen.

"Entenpapa" Hermann Fischer freute sich am Mittwoch über das plötzliche Medieninteresse an seinen Schützlingen. Zu Beginn seien nicht alle den "schwatzenden" Tieren wohlgesonnen gewesen, erzählte er , doch bald waren sie aus dem Erscheinungsbild des Dorfes nicht mehr wegzudenken.

Gewitter befreite Enten

Seit 2005 gibt es Laufenten in der Familie. "Nachdem ihr Mann verstorben ist, habe ich meiner Schwiegermutter drei Laufenten besorgt, damit sie nicht so alleine ist. Enten sind ja sozial, sie schnattern und kommen auch mal zur Haustür", so Fischer. Die drei haben sich bald vermehrt und irgendwann bemerkte der Ingenieur, dass sie gern im Wasser planschen und in Pfützen mit dem Schnabel herumpicken. Da er auch im Gemeinderat sitzt, schlug er vor, die Enten im Bach "arbeiten" zu lassen. Er zäunte einen kleinen Bereich entlang des Bachbettes ab, in dem sich die Tiere frei bewegen, aber nicht heraus konnten.

"Zu Beginn hat sich niemand gefunden, der mir helfen wollte, so musste ich selbst alle zwei Wochen das Gehege um 50 Meter bachaufwärts verschieben," erinnert sich Fischer an die vielen Stunden - bis zu 200 pro Jahr -, die er in die Haltung der Enten gesteckt hat. Bei einem Gewitter wurde schließlich das Gehege kaputt und die Enten liefen auf einmal frei herum. Die Bewohner waren zu dem Zeitpunkt aber bereits an das saubere Bachbett gewöhnt und hätten sich mehrheitlich positiv für den weiteren Verbleib der Enten ausgesprochen.

Tiere als "Nacktschneckensammler" auszuborgen

Angesichts der Enten, die sich auch durch Hupen nicht stören lassen, würden Autofahrer "automatisch" langsamer fahren. "Menschen, die unsere Enten noch nicht gewohnt sind, steigen oft aus dem Auto aus und amüsieren sich", so Fischer. Ein Pendler habe sich einmal beschwert, dass die Enten seine Fahrt verzögerten: "Wir haben ihm geraten einfach früher loszufahren, mit 70 durch den Ort geht so und so nicht."

Ausborgen kann man die Enten auch als "Nacktschneckensammler". Bis nach Wien sind sie in dieser Tätigkeit schon gereist. Da ist allerdings einmal schon ein kleines Malheur passiert: Durch ein Loch ist eine besonders freche Ente entkommen und wurde später in einem Hirschstetten in einem Teich gesichtet. (APA, 18.7.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 53
1 2

Das auf dem Foto sind keine Laufenten. Laufenten haben einen schalen Körperbau und in Bewegung ist der Körper fast aufrecht aufgestellt.

50 Strassenbenutzer, die weder Feinstaub noch Gummiabrieb verursachen.
Wären nur alle Strassenbenutzer so smart unterwegs ^^

"Der Verkehr konnte demnach um rund fünf bis sieben km/h verringert werden..."

come on...

Konsumenten statt Laufenten

auf der Mariahilferstrasse funktioniert das ähnlich. Nur dass hier statt Laufenten Konsumenten eingesetzt werden.

"Der Verkehr konnte demnach um rund fünf bis sieben km/h verringert werden"??

Wie kann man Verkehr um eine gewisse Geschwindigkeit VERRINGERN?

Deutsches Sprach, ....

Die heißen Temperaturen gefährden zumindest nicht die billigen Preise!

Da wird die Strasse aber echt bald ziemlich zugeschi++en sein.

Waun i mit mein 3er BMW kum, daun gibts Entenbraten.

Immer wieder schön zusehn das die Panorama Rubrik mit Abstand die tiefsten posts hat.

Ich weiß International oder Wissenschaft ist zu hoch aber wieso könnt ihr nicht gleich bei Krone at bleiben?

Probleme ..

mit dem Fahren auf Sicht? Brille oder Psychotest.

Platte Enten hat's schon mehrmals gegeben,

weil halt doch nicht alle Autofahrer "bremsbereit" im Ortsgebiet fahren. Nur essen wollt die dan keiner mehr (gerüchteweise landen diese "Laufenten" als "Flugenten" in einem chinesischen Kochtopf :-)
PS: für eine Sommerloch-Geschichte eine echt liebe Geschichte.
PPS an Mister Minister: In Österreich fährt kein Minister einen 3er-BMW, kaufen S' Ihna endlich a Auto ...

Na Mahlzeit!

perfekt

ihr statement passt ins psychogramm von mercedes/bmw/audi fahrern.

Ich bin einfach eine 1A Troll. Danke für's Füttern!

100 Punkte!

lauf, ente!

dörfer in denen sich wieder ab und zu irgendwas bewegt - außer autos: sehr gut.

irgendwann bemerkte der Ingenieur, dass sie gern im Wasser planschen und in Pfützen mit dem Schnabel herumpicken

ja, so ist das nun mal mit enten.

Hört sich ja an als wäre der Ingenieur verwundert gewesen das Enten doch keine Wasserscheuen Tiere sind!
Mit Verlaub, hört sich nach einem ziemlichen Fachidioten an...

Klappt das auch auf der Autobahn. :-)

Wie schaut eigentlich die gesetzliche Lage betr. freilaufendem Federvieh auf öffentlichen Straßen aus?

man ..

muss dem Besitzer das Vieh zahlen, das man überfahren hat.

Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet auf Sicht zu fahren. Damit hat sich jede weitere Diskussion sowieso erledigt.

genau, die enterln sind verpflichtet auf sicht zu watscheln u bei gefahr zu quaken, also kann niemandem nix passieren u wenn doch... einmal ente süß suauer mit reis u stäbchen bitte *duckundweg*

Gesetze in Entenhausen:

Zu Gesetzen bzgl. Enten im öffentlichen Verkehr hab' ich im Web folgendes gefunden:

"Für massive Übertretungen der Verkehrsvorschriften, z.B. Rotlichtmißachtung, wandert Dagobert für 30 Tage hinter Gitter - und landet ausgerechnet in der Zelle neben den Panzerknackern (MM 29/59, S.35). Wegen guter Führung wird er aber einen Tag früher entlassen - und somit zeitgleich mit den Panzerknackern."

- 'hoffe das hilft ...

Posting 1 bis 25 von 53
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.