Deripaska kauft weitere Strabag-Anteile zurück

18. Juli 2012, 12:15
posten

Haselsteiner, Raiffeisen und UNIQA gaben knapp 686.000 Aktien ab

Wien - Der russische Strabag-Großaktionär Oleg Deripaska hat weitere 0,6 Prozent der Aktien zurückgekauft und kommt damit aktuell auf einen Anteil von 17,6 Prozent, bestätigte Strabag-Sprecherin Diana Klein am Mittwoch.

Die Haselsteiner Familienprivatstiftung habe 0,3 Prozent oder 343.000 Aktien zum vereinbarten Preis von 19,25 Euro an Deripaska abgegeben, Raiffeisen und UNIQA kommen auf die gleiche Menge. Bis Juli 2014 kann Deripaska in mehreren Tranchen weitere 7,4 Prozent der Strabag-Aktien übernehmen und damit seinen ursprünglichen 25-Prozentanteil wiederherstellen. (APA, 18.7.2012)

Share if you care.