Telia Sonera verdiente im Quartal etwas weniger und senkt Prognose

18. Juli 2012, 11:59
posten

Umsatz stieg leicht um 1 Prozent auf 26,3 Mrd. Krone

Der führende nordeuropäische Telekomkonzern Telia Sonera hat im zweiten Quartal leichte Gewinneinbußen hinnehmen müssen und seine Erwartungen für den Rest des Jahres gesenkt. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Stockholm mitteilte, sank das operative Ergebnis vor Abschreibungen und Sondereinflüssen (Ebitda) gegenüber dem Vorjahreszeitraum um zwei Prozent auf neun Milliarden Kronen (1,046 Mrd. Euro). Beim Umsatz legte Telia Sonera um 1 Prozent auf 26,3 Mrd. Kronen zu.

Wertberichtigungen über drei Mrd. Kronen

Der Nettoertrag - unter Einschluss von Wertberichtigungen über drei Mrd. Kronen in Norwegen sowie Litauen - blieb mit 4,5 Mrd. Kronen unverändert. Für die zweite Jahreshälfte erwartet Telia Sonera jetzt nur noch ein Wachstum von null bis einem Prozent bei Auslandsaktivitäten.

Konzernchef Lars Nyberg meinte: "Das Kundenverhalten verändert sich für unsere Industrie äußerst schnell." Die Telekom-Anbieter müssten ihr Geschäftsmodell stärker auf Daten- als auf Stimmenübertragung konzentrieren. Bei dieser Umstellung wolle Telia Sonera führend sein. Das Unternehmen ist auch stark in der Türkei sowie in den zentralasiatischen Ländern Georgien, Kasachstan, Tadschikistan, Usbekistan sowie in Nepal aktiv. (APA/dpa 18.07. 2012)

Share if you care.