Gute Noten für die Geldgeschäfte im Vatikan

18. Juli 2012, 11:55
3 Postings

In neun von 16 Kernpunkten erfüllt der Kirchenstaat internationale Anforderungen. Der Vatikan will auf die "Weiße Liste"

Rom - Der Vatikan erhält vom Expertenkomitee des Europarats "Moneyval" ein positives Zeugnis über die Transparenz seiner Geldgeschäfte. Der Vatikan erfülle die internationalen Standards von Moneyval in neun von 16 Kernpunkten, heißt es in einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht. Mit diesem Ergebnis kann der Kleinstaat einen Eintrag auf der Liste jener Länder, die nach internationalen Standards gravierende Mängel bei der Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung aufweisen, vermeiden.

"Die vatikanischen Behörden haben einen langen Weg in einer kurzen Zeitspanne beschritten und viele der erforderten Maßnahmen sind eingeführt worden", hieß es im Bericht. Vor allem im Kampf gegen Geldwäsche und Finanzierung des internationalen Terrorismus, Konfiszierungsmaßnahmen und internationale Kooperation habe sich der Vatikan den geforderten Standards angepasst, hieß es im Bericht. Allerdings müsse der Vatikan noch weitere Maßnahmen erfüllen.

Der Vatikan bemüht sich um eine Aufnahme in die sogenannte "Weiße Liste" der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Dieses Verzeichnis umfasst Staaten, deren Finanzgeschäfte internationalen Transparenz-Standards genügen. Das positives Gutachten von Moneyval fördert diesen Schritt. (APA, 18.7.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Expertenrat des Europarats vergibt dem Vatikan für seine Geldgeschäfte gute Noten aus.

Share if you care.