iPhone-Hülle bringt Zusatzakku und Elektroschocks

18. Juli 2012, 11:51
94 Postings

Yellow Jacket soll auch zur Selbstverteidigung eingesetzt werden

Die Diskussion um Taser zur Selbstverteidigung dürfte bald eine neue Dimension erreichen. Zwei US-Entwickler haben eine iPhone-Hülle entworfen, die dem Smartphone nicht nur eine längere Laufzeit durch einen Zusatzakku bringt, sondern auch Elektroschocks austeilen kann.

Sicherheitsmechanismus

Das Yellow Jacket von Seth Froom und Sean Simone soll Angreifer mit 650.000 Volt abwehren können. Nach Angaben der Entwickler bleiben Telefon- und WLAN-Verbindungen dabei aufrechterhalten. Um zu verhindern, dass sich iPhone-Besitzer selbst schocken, sind die Elektroden durch eine Schutzkappe gesichert. Auch ein Sicherheitsschalter muss erst betätigt werden, damit der Strom fließt. Laut den Entwicklern sollen Nutzer das in weniger als einer Sekunde bewerkstelligen können.

Für iPhone und Android-Smartphones

Die 130 Gramm schwere Hülle passt auf das iPhone 4/4S und soll die Standby-Zeit um 20 Stunden verlängern, sofern man dazwischen keine Elektroschocks absetzt. Auch für das iPhone 5, das HTC Evo und ein Samsung Galaxy (welches Modell konkret gemeint ist, ist unklar), wollen Froom und Simone ihre Hülle herausbringen.

Wer sie käuflich erwerben will, muss jedoch noch etwas warten. Um in die Massenproduktion gehen zu können, benötigen die Hersteller 100.000 US-Dollar, die sie über die Plattform Indiegogo aufstellen wollen, berichtet Golem. Die Finanzierungsrunde soll bis 31. Juli abgeschlossen sein. Am Markt soll das Yellow Jacket dann 100 Dollar kosten. (red, derStandard.at, 18.7.2012)

  • Das Yellow Jacket bietet einen Zusatzakku für das iPhone ...
    foto: yellow jacket

    Das Yellow Jacket bietet einen Zusatzakku für das iPhone ...

  • ... und fungiert als Elektroschocker in Notsituationen.
    foto: yellow jacket

    ... und fungiert als Elektroschocker in Notsituationen.

Share if you care.