Facebook verliert Nutzer in Kernmärkten - Google+ wächst

  • Artikelbild
    foto: apa

Die Facebook-Aktie hat einige der schlechtesten Tage seit dem Börsengang im Mai hinter sich

Laut offiziellen Zahlen wird Facebook weltweit von über 900 Millionen Menschen genutzt und die Zahl der Nutzer steigt.  Allerdings verliert das soziale Netz nun Nutzer in seinen Kernmärkten. Laut den Analysten von Capstone Investments, ist die Zahl der User in den USA in den letzten sechs Monaten um 1,1 Prozent zurückgegangen. In weiteren 23 Ländern, in denen mindestens 50 Prozent der Internetnutzer bei Facebook angemeldet waren, hätten weitere 14 Ländern ein kleines negatives Wachstum verbucht.

Google+ wächst

Die Zahlen beruhen auf der Zählung aktiver Facebook-Konten. Ob die Nutzer zu anderen Netzwerken abgewandert sind, ist nicht klar.
Allerdings wächst das Facebook-Konkurrenznetz Google+ in den USA - der WebStandard berichtete

Die Facebook-Aktie hat einige der schlechtesten Tage seit dem Börsengang im Mai hinter sich

Auch die Börse hat derzeit keine guten Nachrichten für das soziale Netzwerk. Die Facebook-Aktie hat einige der schlechtesten Tage seit dem Börsengang im Mai hinter sich: Am Montag verlor das Papier bis zum Handelsschluss in New York mehr als 8 Prozent auf 28,25 Dollar. Am Dienstagmorgen ging es weitere 3 Prozent hinunter auf 27,15 Dollar. 

Sorge

Sorgen bereitet den Investoren vor allem das Mobilgeschäft von Facebook. Viele Nutzer halten mittlerweile über die Smartphone-App den Kontakt zu ihren Freunden. Die kleinen Bildschirme der Telefone erlauben es aber kaum, Werbung zu zeigen. Die Facebook-Strategen arbeiten fieberhaft daran, eine Lösung für dieses Dilemma zu finden.
Facebook ist nach dem verpatzten Börsengang ohnehin bei den Anlegern in Ungnade gefallen: Die Aktie war zu 38 Dollar verkauft worden und fiel schon am zweiten Handelstag wie ein Stein. Zwischenzeitlich kostete sie nur noch 25,52 Dollar, war dann aber wieder über die 30-Dollar-Marke geklettert. (red, APA, 18.07. 2012)

Share if you care