Urlaubsessbar: Rezept für Limoncello

Ansichtssache
25. Juli 2012, 17:09

Im italienischen Supermarkt "stolperten" wir über wunderbare Zitronen von der Amalfiküste, die sich vorzüglich zur Herstellung von Limoncello eignen. Über die Dauer, die nötig ist, den Schalen ihr Aroma zu entziehen, herrscht in diversen Foren und Kochbüchern keine Einigkeit. Die Angaben reichen von 24 Stunden bis zu mehreren Wochen. Die von uns gewählte Dauer von sieben Tagen ist unserer Meinung nach jedenfalls völlig ausreichend, um ein sehr aromatisches Ergebnis zu bekommen.

Bild 1 von 16»
foto: derstandard.at/ped

Zutaten für ca. einen Liter Limoncello

4 große unbehandelte Zitronen
0,5 l  hochprozentiger Alkohol 95%

300 g Zucker
650 ml Wasser

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 59
1 2
Im italienischen Supermarkt

bezieht sich das jetzt auf die geogrphische Lage des Marktes ( Eigen-Importware ) oder gibt es nach dem Konkurs von da piu noch einen italienischen ( Produktsortiment ) Supermarkt in Wien ???

Mit dem Limoncello

war das eine merkwürdige Sache. An der Costa Amalfitana hat er mir herrlich geschmeckt, sodaß ich 3 Flaschen nach Wien mitnahm. Hier war er nicht zum dersaufen, habe eine Flasche, die angebrochene weggeschüttet und die beiden anderen verschenkt.

Die gekauften limoncello sind a gschloder! Wir verkostem grad wieder mal den neuen nach obigen rezept - schmeckt wirklich sehr gut. Na ja, der erste schluck nach verkostung des selbst angesetzten dirndllikör war vielleicht ein wenig sauer, aber der zweite ist gewohnt gut! Ich habe den sicher schon 5 x gemacht. Empfehlenswert!

Hochprozentiger Lakohol... pardon, Alkohol!

Im Handel als sog. Ansatzkorn erhältlich, meist im untersten Spirituosenregal zu finden.
Also quasi in Griffweite der Schnapsleichen.
Oder wie Dean Martin selig sagte: Solange ich mich im Liegen nicht festhalten muss, bin ich noch nicht betrunken.

Stimmt nicht ganz,

Ansatzkorn hat meistens ca 70Vol%, und auch noch einen dezenten Korngeschmack. Weingeist 96% gibt es tatsächlich nur in Apotheken und Drogerien, und dort kostet er 19,90 per Liter ( wegen der Steuern ) , da überleg ich mir für meine Liköre ja glatt den Alkoholschmuggel aus Italien.

die hellgelben übriggebliebenen Zitronenschalen

dem schreienden kleinkind zum lutschen geben....

und

danach den Mohnschnuller.

Mann, das sind Drogen!!!
Ein Schnapszuz wirkt auch viel besser.

pro-tipp:

für die absolute erleuchtung kann man sich die weiteren produktionsschritte nach den dem abseihen getrost sparen!

Wieviele Herrenwitze musstet ihr in Hörweite der dieStandars Redaktion erzählen um den Korb mit den Zitronen vollzubekommen? ;)

Auf dem Sackerl der 'unbehandelten' Zitronen steht immer: 'Nach der Ernte unbehandelt', wie sieht es vor der Ernte aus?

nach der Ernte unbehandelt heißt nicht Bio, sondern nur dass sie nicht gewachst bzw mit Konservierungsstoffen behandelt wurden
http://www.lebensmittellexikon.de/z0000140.php

PS: da immer wieder geglaubt wird (hallo Vorposter) dass zumindest südliche Zitrus- und Baumfrüchte (aber auch Oliven!) nicht mit chemischen Mittelchen behandelt werden (zu Zitrusfrüchten hinunterskrollen):
http://www.greenpeace.de/themen/ch... nsmitteln/

schon einmal auf

einen Zitronenbaum geklettert ? Ist eher schmerzhaft

Stevia anstelle von Zucker

Ich habs mit Stevia probiert, schmeckt genau so lecker und ich spare mir den Zucker und nicht so hochprozentig.

und wie trinkst du milch ?

wasser und milchschnitte in den mixer und fertig ist die vollmilch ?

Aha, was hat das mit dem weglassen von Zucker zu tun? aber ja, da ist einer ganz schlau LOOOOL

der zucker ist der schmäh (witz...) an der ganzen sache, das geht ohne zucker nicht.

a zuckerreinkerl ohne zucker is a ka zuckereinkerl...

geht eben schon, aber man sollte es vorher probieren und dann gackern!

"lecker"

Der Standard wird in Deutschland gelesen?

Lecker

Lecker wird gerne von unseren Deutschen Freunden verwendet, aber der Begriff kommt eigentlich aus dem Holländischen.

Bei uns in Bayern gibts nua a lecka, des is des im Oasch lecka. (Bttfried Fischer)

Dort schreibt man es aber anders, oder? Also Deutscher ...

Der Standard wird in Holland gelesen?

Posting 1 bis 25 von 59
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.