Naldo-Wechsel birgt Chance für Prödl

17. Juli 2012, 19:01
41 Postings

Brasilianischer Innenverteidiger und Österreicher-Konkurrent von Bremen nach Wolfsburg

Bremen/Wolfsburg - Der brasilianische Innenverteidiger Naldo wechselt überraschend von Werder Bremen zum VfL Wolfsburg. Der 29 Jahre alte Abwehrspieler, der in Bremen noch einen Kontrakt bis zum Jahresende hatte, soll in Wolfsburg einen Vierjahresvertrag erhalten. Details will der VfL aber erst am Mittwoch nach der sportmedizinischen Untersuchung in Wolfsburg verkünden.

"Natürlich hätten wir den Vertrag mit Naldo gerne verlängert, aber mit dem Angebot von Wolfsburg konnten wir nicht konkurrieren", sagte Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs. Auch Trainer Thomas Schaaf bedauerte den Abgang seinen Innenverteidigers. "Er ist ein großer Verlust für uns, darüber können wir nicht glücklich sein", sagte Schaaf, "aber wir sind gerade für das Abwehrzentrum sehr gut besetzt."

Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Naldo war im Sommer 2005 von Esporte Clube Juventude nach Bremen gekommen und absolvierte 173 Bundesligaspiele für Werder. Nach einer monatelangen Knieverletzung feierte er in der vergangenen Saison sein Comeback.

Damit steigen die Chancen Sebastian Prödl auf einen Stammplatz in der Werder-Innenverteidigung. Neben dem Österreicher wird der Grieche Sokratis im Abwehrzentrum erwartet. Naldo bekommt es aber auch in Wolfsburg mit einem Österreicher zu tun, ist doch Emanuel Pogatetz von Hannover zum Team von Trainer Felix Magath gewechselt. Dieser zeigte sich selbstredend zufrieden:  "Ich freue mich über den Transfer. Naldo ist die richtige Verstärkung für unser Team. Er bringt viel internationale Erfahrung mit, um unsere Ziele zu erreichen." (APA/sid/red, 17.7. 2012)

Share if you care.