Wikipedia: Immer weniger Admins und Autoren

17. Juli 2012, 14:58
42 Postings

Zahl der Administratoren und Beitragenden sinkt seit 2007. Neue Maßnahmen werden gesetzt.

Wie The Atlantic berichtet, gibt es immer weniger Beitragende und Administratoren für Wikipedia. Seit 2007 sinken die Zahlen der Beitragenden. Betroffen ist davon hauptsächlich die englische Version der Wikipedia.

Von 67 zu acht Admins in wenigen Jahren

Am Freitag fand in Washington DC die Wikimedia Konferenz statt, bei der von den sinkenden Zahlen der Administratoren berichtet wurde. Administratoren sind bei Wikipedia unbezahlt und bewerben sich freiwillig für diese Aufgabe, um Postings zu löschen, RedakteurInnen zu sperren und Seiten zu schützen, die oft nicht im Sinne von Wikipedia bearbeitet werden. 2005 hat Wikipedia in einem Monat noch 67 Menschen zu Administratoren ernannt, wohingegen es 2010 in einem Monat maximal acht waren.

Mühsame Prozesse

Laut einem von The Atlantic geführten Interview mit "The Wikipedia Revolution"-Autor Andrew Lih, sind die mühsamen Prozesse hinter der Ernennung eines Administrators an dieser Entwicklung schuld. Er verglich diesen Prozess mit jenem beim Obersten Gerichtshof. In den Anfangszeiten der Wikipedia war dieser Prozess durch die Nominierung und die Zustimmung anderer Administratoren relativ simpel gehalten. Mittlerweile müsse man auch viel Vorwissen über Copyright mitbringen und viele Fragen beantworten. Die wenigsten wollen sich diesem langwierigen Prozess unterwerfen.

Junge Nutzer wissen nicht um Wikipedias Editier-Funktion

In den letzten Monaten wurden ein bis zwei Personen zu Administratoren ernannt. Nicht nur der langatmige Prozess, auch die Arbeit an sich schreckt viele ab. Redakteure bzw. Beitragende wollen eher die Inhalte erweitern, als sich um die Strukturen zu kümmern und Einträge zu löschen. Doch auch diese Zahl ist am Sinken: Aktive Beitragende sinken seit 2007 ebenfalls. Um dem entgegenzuwirken, wurde auf der Wikimedia Konferenz beschlossen, neue WYSIWYG-Editoren einzuführen, Design-Elemente einfacher zu gestalten und auch neuen Usern klarzumachen, dass die Wikipedia editierbar ist. (iw, derStandard.at, 17.7.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Online-Enzyklopädie Wikipedia kämpft mit User-Schwund

  • Laut Statistiken sinken die Zahlen der Beitragenden und Administratoren fortwährend
    foto: stats.wikimedia.org

    Laut Statistiken sinken die Zahlen der Beitragenden und Administratoren fortwährend

Share if you care.