Camorra-Geschäfte mit dem Mozzarella

Der Inhaber der Molkerei-Gruppe Mandara ist in Haft, ihm wird die Kooperation mit dem Casalesi-Clan vorgeworfen

Neapel - Erneut sind betrügerische Geschäfte der Camorra mit dem beliebten Mozzarella-Büffelkäse im Raum Neapel aufgeflogen. Am Dienstag nahmen italienische Sondereinheiten der Polizei den Inhaber der Molkerei-Gruppe Mandara und mehrere seiner Mitarbeiter fest. Wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete, soll die auch international tätige Firma mit dem Camorra-Clan der Casalesi zusammenarbeiten.

Ihr wird unter anderem vorgeworfen, Mozzarella mit dem Gütesiegel DOP (geschützte Herkunftsbezeichnung) vermarktet zu haben, der dieses Qualitätsmerkmal nicht verdiente. Güter des Mandara-Unternehmens im Gesamtwert von mehr als 100 Millionen Euro wurden beschlagnahmt. (APA, 17.7.2012)

  • Mafia-Mozzarella
    foto: ap/franco castano'

    Mafia-Mozzarella

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.