Mobilfunker rechnen mit Nano-SIM im iPhone 5

Europäische Telekomanbieter stocken einem Bericht zufolge Lager mit kleineren SIM-Karten auf

Europäische Mobilfunker haben in Erwartung des kommenden iPhone damit begonnen, ihre Bestände mit Nano-SIMs aufzustocken. Wie die Financial Times (FT) berichtet, gehen die Provider davon aus, dass im iPhone 5 der von Apple propagierte SIM-Standard zum Einsatz kommen wird.

Apple gegen Nokia und Co

Nano-SIMs ermöglichen ein noch schlankeres Smartphone-Design. Apple hatte sich im vergangenen Monat vor dem zuständigen europäischen Gremium ETSI mit seinem Vorschlag gegen Nokia, Motorola und RIM durchgesetzt (der WebStandard berichtete). Die neuen Nano-SIMs sollen zu bisherigen SIM-Versionen kompatibel sein.

Nicht auf Micro-SIM vorbereitet

Bei der Einführung der Micro-SIM ab dem iPhone 4 und dem ersten iPad waren Mobilfunker nicht darauf vorbereitet und hatten anfangs Probleme, die Nachfrage zu erfüllen. MacRumors weist allerdings auf Informationen eines Zulieferers hin, demzufolge noch der Micro-SIM-Slot im nächsten Apple-Handy zum Einsatz komme. Der Konzern äußert sich - wie üblich - nicht zu zukünftigen Produkten. (red, derStandard.at, 17.7.2012)

Share if you care