Microsoft stellt "Office 2013" vor

Das Software-Paket wurde für den Einsatz auf Tablets optimiert

Microsoft-Chef Steve Ballmer stellte am Montag eine eine neue Office-Version vor. Es handele sich um den "größten und ehrgeizigsten" Start einer Office-Version in der Geschichte von Microsoft, so Ballmer.  Office 2013 wurde für den Einsatz auf Tablets optimiert und kann  per Touch-Eingabe gesteuert werden. 

Metro

Ergänzend ist es eng mit Cloud-Anwendungen von Microsoft, wie Skydrive, verzahnt. Das Software-Paket integriert zudem Skype.  Radikale Änderungen gibt es beim Design. Das neue Office greift die Bildsprache von Windows 8 auf.

Marktstart unklar

Die neue Version ist die fünfzehnte Überarbeitung des Software-Klassikers, der für Microsoft der größte Umsatzbringer ist. Zuletzt waren aber auch Apple und Google auf den lange Zeit von Microsoft dominierten Markt vorgedrungen.

Wann das neue Office auf den Markt kommt, teilte Microsoft nicht mit.  (red, derStandard.at, 16.07. 2012)

Ausführliche Meldung folgt

Share if you care