ARD zeigte Wiesenthal statt NS-Verdächtigen

16. Juli 2012, 17:49
7 Postings

Norddeutscher Rundfunk: Versehen unter Zeitdruck

Hamburg - Die Abendnachrichten der ARD zeigten Sonntag statt des mutmaßlichen Naziverbrechers László Csatáry, der in Ungarn gefasst wurde, ein Bild des Österreichers Simon Wiesenthal, der zahlreiche NS-Verbrecher aufspürte und enttarnte.

Der deutsche Sender entfernte den im Internet archivierten Beitrag nach Entdecken der Panne aus der Online-Datenbank mit dem Hinweis: "Diese Sendung wurde aus redaktionellen Gründen nach der Ausstrahlung bearbeitet."

Erst nachdem die Fotoverwechslung ausgehend von "new-business.de" auf verschiedenen Internet-Mediendiensten die Runde machte, gab es eine Stellungnahme der ARD. "Leider ist es in der Hektik zu einer Bildverwechslung gekommen. Ich bedauere dies sehr", sagte Thomas Hinrichs, zweiter Chefredakteur von ARD-aktuell. (red, DER STANDARD, 17.7.2012/APA)

Share if you care.