Dating-Seite "Shag a Gamer" will Geeks Sex-Kontakte vermitteln

Betreiber: "Mitglieder, die die Plattform nutzen, wissen so genau, woran sie sind"

Die Betreiber der Dating-Seite "Date a Gamer" haben eine neue Webseite für Großbritannien online gebracht, die Spielern und Spielern Sexualpartner vermitteln soll. "Shag a Gamer" ist dem Namen nach nicht für Beziehungssuchende gedacht, sondern "füllt die Lücke für 'geile Geeks' die sich online nach Sex umsehen" - heißt es in der Beschreibung.

In die Offensive

Laut Betreiber Tom Thurlow habe man sich für die offensive Werber-Plattform entschieden, da auch die Verkupplungsseite "Date a Gamer" hauptsächlich für Sex-Kontakte und nicht für ernste Beziehungen genutzt wurde. "Das hat uns auf die Idee gebracht, dass wir mit arrangierten Treffen für Geeks und Gamer, die über 18 Jahre alt sind, Leuten helfen könnten, die sich unwohl in sozialen Situationen fühlen und dennoch jemanden für Geschlechtsverkehr finden wollen.", zitiert Eurogamer Thurlow.

"Wird für Kopfschütteln sorgen"

Dass das Konzept nicht nur auf Zuspruch in der Community stoßen wird, scheint Thurlow klar zu sein. Schließlich werden allerlei Klischees bedient. "Wir wissen, dass dieses Konzept für Kopfschütteln sorgen wird. Aber wir sind alle erwachsen und Mitglieder, die die Plattform nutzen, wissen so genau, woran sie sind.", sagt Thurlow. (red, derStandard.at, 17.7.2012)

  • Artikelbild
    foto: screenshot
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.