Apples OS X Mountain Lion: 25. Juli durchgesickert

Neues System wird als Download über Mac App Store bereit gestellt

Auf der WWDC hat Apple die nächste Version seines Desktop-Betriebssystems, OS X Mountain Lion, offiziell für Juli angekündigt. Laut 9to5Mac dürfte es am 25. soweit sein. Insidern zufolge planen Apple Stores in der Nacht davor Umbauarbeiten in den Geschäften, um die neue Großkatze am folgenden Tag willkommen zu heißen.

Neue Features

Zu den Neuheiten von OS X 10.8 zählen wie berichtet unter anderem eine stärkere Integration von iCloud, die bislang nur unter iOS verfügbaren Apps Messages, Reminders und Notes, ein Notification Center und der Power-Nap-Modus. Nutzer werden das Update aus dem Mac App Store um 19,99 US-Dollar herunterladen können. (red, derStandard.at, 16.7.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 57
1 2

Windows 7 und Windows 8 ist so genial! :o)

Alles nach MacOS 9.2 war ein Rückschritt ;)

6.1 - das war noch was!

Nur System 7.6 is des einzig wahre Betriebssystem... dieses ganze neumodische Mac OS-Zeugs is mir suspekt ;)

stimmt, war auch exzellent. Also teilen sich die ersten drei Plätze MacOS 7.6, 8.6, 9.2 ;D

bis 10.5 war ich zufrieden, und das ist noch immer installiert.

ja, eh… aber der schrit auf 10.6 hat’s wirklich gebracht. da bleib ich jetzt mal stehn’.

Geht eigentlich icloud mit docx etc auch zwischen macs also jetzt ohne ios? Ich hab das vor monaten probiert und konnte nie vom mac die dateien hochladen. Danke fuer die hilfe.

Airplay finde ich gut, auf das warte ich schon lange ...

der Rest ist mir eher egal ...

mit AirPlay von MacBook über Apple TV auf TV streamen und keiner braucht mehr einen TV anmelden ;)

leider nicht auf meinem macbook pro mid 2010 :( ansonsten ist mountain lion super :)

Ein weiterer Schritt in Richtung Schnick-Schnack!

Warum vergisst Apple so auf die Pro.Schiene?

Icloud wär ganz nett ohne der üblen Restriktion von 99% aller Dateiformate...

Geb ich Ihnen recht, hab mir auch mehr davon erwartet. Es ist mir, wie vieles in letzter Zeit bei Apple, viel zu sehr auf Digital Lifestyle ausgerichtet und zu wenig auf effizientes Arbeiten. Der einzige Punkt der iCloud für meine Bedürfnisse rechtfertigt ist aber auch aus diesem Segment: iTunes Match. Ein echtes Dateisystem à la Dropbox fehlt.

.doc(x) und .pages werden derzeit unterstützt soweit ich weiß und außerdem noch die Bildformate für Photo Stream.

Die Rückkehr von iDisk wär schon was, aber ich denke egal was sie machen, Dropbox und andere werden da immer etwas komfortabler sein, bindet sich ja auch perfekt in den Finder ein, folglich wäre eine native Lösung eher überflüssig...

Wer nutzt denn noch DOCX oder PAGES?

Mehr als 90% der Anwender auf dieser Kugel ...

ich nutze beides, was ist denn daran so dermassen out?

Und dann ist Schluss mit den Kätzchen?

Cloud Leopard bietet sich noch für 10.9 an. Danach wird's allerdings haarig.

Als nächstes kommt der "Motherfucking Pterodactyl"!

http://theoatmeal.com/comics/ptero

Haben sich auch schon andere gedacht:
http://xkcd.com/1056/

Aber MacOSX 10.9 Nyan Cat geht sicher noch. Mit der Nyan Cat-Melodie, solange das Teil bootet, auf voller Lautstärke und nicht deaktivierbar, damit Apple mehr Geräte mit SSD verkaufen kann, die booten ja schneller :D

Frühstens mit Mac OS 11. ;)

lohnen sich die 20USD, wenn man Lion hat?

Posting 1 bis 25 von 57
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.