CCC distanziert sich von "Attraktor"

16. Juli 2012, 15:32

Vorstandsmitglied soll "jahrelang technische Dienstleistungen für die rechte Szene erbracht haben"

Der Chaos Computer Club spricht in einer Stellungnahme Klartext: "Der CCC setzt sich gegen rechtsradikale Gewalt ein und unterstützt den Kampf gegen rechtsextremes Gedankengut. Meinungsfreiheit hört dort auf, wo die körperliche Unversehrtheit und die Freiheit anderer endet. Wenn sich Rechtsradikale nicht von unseren Strukturen abgrenzen, grenzen wir uns konsequent von den Rechtsradikalen ab." 

"Technische Dienstleistungen für die rechte Szene"

Dementsprechend distanzieren sich die Hacker von "Attraktor", einem Hamburger Verein, in dessen Reihen sich ein Vorstandsmitglied tummelt, das "jahrelang wichtige technische Dienstleistungen für die rechte Szene erbracht haben soll und sich nicht eindeutig von seiner rechtsradikalen Vergangenheit und seinem damaligen Umfeld distanziert" hat. Attraktor betreibt einen Hackerspace und hat auch dem CCC Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt.

"Perfect Privacy"

Öffentlich wurde die Verbindungen im Verfahren gegen den Neonazi Gottfried Küssel - der WebStandard berichtetete. So soll das Vorstandsmitglied im Rahmen von "Perfect Privacy" aktiv sein. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden, ihre Identität im Internet zu verschleiern und deren Privatsphäre so zu schützen. Das Unternehmen bezeichnet sich als Zusammenschluss von Einzelpersonen aus aller Welt, die VPN-Server betreiben und ihre Dienste gemeinschaftlichen anbieten. (red, derStandard.at 16.07. 2012)

Share if you care
9 Postings

CCC ist dem Untergang geweiht und wie man hier liest, zurecht. Lächerlicher BTX-Hacker-Haufen ...

:-O

Eh, ich mein, wer braucht den heut zu tage schon den CCC? Wie jeder Troll weiss, auf die technische Kompetenz der Regierung ist 'uneingeschränkt' Verlass.

Was hat die Inkompetenz der Regierung mit der Inkompetenz des CCC zu schaffen? Der CCC ist ja kein Gegengewicht ...

Das ist ein Haufen philosophischer BTX-Hacker

Oh, du meinst das wirklich ernst?

Da kann man eigentlich nicht viel sagen ausser das du offensichtlich noch nicht viele Mitglieder des Vereins kennen gelernt hast.

Mitglied werden kann ja jeder (und soll auch jeder den es interessiert) und auf manche 'Mitglieder' wird deine Einschätzung auch zutreffen. Aber was da abgeht auf den Hackerspaces, Camps und Konferenzen das ist nicht ohne. Das KnowHow welches der Verein gemeinsam auf die Beine stellen kann ist wohl in der Branche unerreicht.

Das Bild in der Öffentlichkeit ist halt großteils falsch/verzerrt. Weil der grosse Kern der Mitglieder sind ja Bastler. Also Hacker im klassischen Sinne.

Geballte technische Kompetenz

Auf den CCC Treffen ist unvergleichliche technische Kompetenz und Qualität vertreten:

http://media.ccc.de/browse/co... ress/2011/

nadann wirds ja zeit das ich mich dort um Mitgliedschaft bewerbe.

Neue Freigeister braucht das Land!!!

Join NOW!!!
CCC - EFF - FSFe

„von“?

adelstitel wurden abgeschafft, aber im zeitungstitel fehlt das definitiv.

ja früher hat man "von Attraktor" gesagt, seit die Adelstitel abgeschafft wurden, heissts nur noch Attraktor

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.