Einstweilige Verfügung: UPC stoppt A1-Werbung

16. Juli 2012, 10:26
  •  UPC-Boss Thomas Hintze: "Die Art und Weise, wie A1 hier Kunden in die 
Irre geführt hat, zeigt, was von den Werbeaussagen von A1 zu halten 
ist."
    foto: upc

    UPC-Boss Thomas Hintze: "Die Art und Weise, wie A1 hier Kunden in die Irre geführt hat, zeigt, was von den Werbeaussagen von A1 zu halten ist."

"Die Art und Weise, wie A1 hier Kunden in die Irre geführt hat, zeigt, was von den Werbeaussagen von A1 zu halten ist."

Der Telekomanbieter UPC hat eine einstweilige Verfügung gegen A1 erwirkt. Das Handelsgericht Wien stellte fest, dass die aktuelle Werbung von A1 "eine nicht zulässige Vergleichswerbung darstellt und zu unterlassen ist", so UPC in einer Aussendung am Montag.  UPC-Boss Thomas Hintze: "Die Art und Weise, wie A1 hier Kunden in die Irre geführt hat, zeigt, was von den Werbeaussagen von A1 zu halten ist."

Die Werbung

In der massiv beworbenen Kampagne stellt A1 ein Paket bestehend aus zwei Produkten (TV und Internet) einem UPC Paket bestehend aus drei Produkten (TV, Internet und Festnetztelefon) gegenüber. 

Urteil

In der Begründung der einstweiligen Verfügung hält das Handelsgericht Wien fest: Die Werbung stellt nicht in entsprechender Weise dar, dass es sich bei dem Paket von UPC um ein Triple Play Produkt handelt, das auch Festnetztelefonie enthält, während jenes von A1 ein Twin-Produkt - lediglich aus Internet und TV - darstellt. Dem Kunden wird somit vorgemacht zu glauben, dass das A1 Paket wesentlich günstiger wäre als ein vergleichbares UPC Paket, während tatsächlich entsprechend vergleichbare Pakete von A1 aber deutlich teurer sind. Auch die Werbeaussage "Als langjähriger UPC Kunde zahlen Sie vielleicht zu viel!" legt aus Sicht des Handelsgerichtes nahe, dass UPC zu hohe Preise verrechnen würde (wofür gibt A1 an dieser Stelle nicht an). In der einstweiligen Verfügung wird demnach festgehalten, dass dies als unsachlich und abwertend anzusehen ist. Weiters wurde das A1 Paket ab dem 14. Juni beworben, jedoch nur im kleingedruckten Zusatztext angegeben, dass das UPC Paket mit "Stand 5/2012" als Vergleichsbasis herangezogen wurde. Also zu einem Zeitpunkt, an dem das A1 Angebot noch nicht verfügbar war.

A1 führt Verfahren weiter

A1 wird das Verfahren vor dem Handelsgericht weiterführen, sagte deren Sprecherin der APA. Man werde selbst rechtliche Schritte gegen eine vergleichende Werbung von UPC einleiten, "weil der von UPC angestellte Preisvergleich irreführend ist". (red,16.07. 2012)

Link

UPC

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 274
1 2 3 4 5 6

Ich kenne beide Seiten UPC und A1. In meiner Zweitwohnung bin ich A1 Kunde. Es die Wahl zwischen Pest und Cholera. Beide ein Horror.

Die Preise gehen nach oben, für jeden Blödsinn werden extra gebühren verlangt? Gebühr für Selbstinstallation? Ich darf dafür etwas bezahlen das ich es mir selbst "installiere" (=2-3 Kabel anschließen)? Konventionalstrafe von 230 Euro wenn ich nicht belegen kann das ich die Modems rechtzeitig versendet habe? So übel spielt mir nicht mal meine Ex-Frau zu, dagegen ist die noch wohlwollend.
Warum wird man bei diesen Unternehmen als Kunde wie der letzte Dreck behandelt? Ich zahle die jährliche Servicepauschale seit einem Jahr, angeblich für das Netz, seitdem gibt es noch viel mehr Probleme und Ausfälle.

Vergleichswerbungen sind sowas von fies.

ich möchte nie wieder mit der a1 service hotline telephonieren müssen

Ich habe nach einer halbe h in der Warteschleife

Aufgegeben ... A1 kann nix

was mach' ich falsch?

ich musste mich doch hin und wieder selbst an die a1 und upc hotline wenden und jedes mal wurde mir relativ schnell und unkompliziert weiter geholfen.

bin ich der einzige?

bin ich der einzige?

gut möglich!

ich hab die erfahrung gemacht, dass man erst unfreudlich werden muss um an informationen zu kommen. und bei mir dauerts ewig bis mir mal der geduldsfaden reisst...

der schaut aus wie da Stolz Peter

rofl

TV6 bleibt unvergessen.
speziell das geldbetteln vom stolz persönlich kurz vor dem totalkonkurs.
http://www.youtube.com/watch?v=o... ata_player

da stoiz peda!

lebt der noch? reden wir von dem peter? der mit der 10 schillig freizeitgestaltung in linz begonnen hat?

Wer ist der Stolz Peter??? .-)

und A1 kontert mit einer einstweiligen Verfügung gegen diesen (seinen) Haarschnitt ;-)

ich hab den verdacht

dass ihm derselbe mensch die haar schneidet, der auch an seiner corvette herumschraubt.

Hey, ist das nicht...

... Hairy Potter?! :D

UPC ist selbst ein Diktator

am Markt und für mich nicht tragbar jedoch in Wien kommt man ohne sie nicht aus, dieses beschi....... Kastel muss man sich nur in Wien zulegen, in den anderen Bundesländern nicht warum???? Weil sie es so wollen!!!!

die telekom boykottiert upc.

zumindest war es bei meinem wechsel von a1 telekom zu upc so.
da die telekom ein monopol für die leitung hat werden also auch unter upc die telekom leitungen verwendet. beim wechsel zu upc wurden die leitungseinstellungen und die abstimmung mit dem router von der a1 telekom vorgenommen. der telekom mitarbeiter hat die einstellungen bei seinem postamt so erledigt, dass 1 woche lang gar nichts ging....das lag aber nicht an upc sondern an der telekom. absicht oder zufall? wenigstens wurden letztendlich nach nochmaliger reklamation bei upc/telekom die einstellungen so gemacht, dass ich trotz derselben und grundsätzlich zu langen telekomleitung (ca. 5,5 km lang..)nun eine doppelt so hohe download- und uploadgeschwindigkeit habe als zuvor.

"der telekom mitarbeiter hat die einstellungen bei seinem Postamt so erledigt dass 1 woche nix ging"

das wundert mi nix dass da nix ging, weil was will denn der beim postamt? am Postamt tut man Briefe und pakete aufgeben und versenden lassen aber keine Festnetzleitungen ein- oder umstellen *G*

und naja warum hat die telekom ein monopol drauf? weil UPC nicht das geld in die hand nehmen will und ein flächendeckendes festnetz ausbauen will... das ist einfach so- damit muss man leben.

ach ja? und warum soll der einwahlknoten, ...

oder das wählamt nicht dort sein dürfen wo das postamt ist?

Post - Telekom Austria - Jet2Web - A1 - ???
Ein und die selbe Firma. Kein Unterschied.

Verhalten sich gleich im Sprachgebrauch und in der Motivation am Arbeitsplatz.

Grad das der einzige Unterschied ist das man bei der Post auch noch Briefe aufgeben kann.

ist das

L. RON HUBBARD?!?!ß

ahaaa dafür brauchen die unsere Servicepauschale

MUST... NOT... LOOK... AT... PICTURE

....oops i did it again

Weiß gar nicht, was ihr habt?

Ist doch eine sehr gepflegte herbschöne Dame mittleren Alters. Für den Damenbartschatten und die etwas breiten Lippen kann sie doch nichts, oder?
Aber nein, ich habe mich getäuscht! Das ist in Wirklichkeit der böse Fürst Vigo aus Ghostbusters 2.

ja, mich reckts auch immer!

eine frisur wie ein autounfall
schrecklich, aber man kann nicht wegsehen

Ich fürchte, er, der Grasser, der Gewinner des Mopsrennens gestern, Lord Helmchen, sie alle haben den gleichen Friseur. Muss irgendwas mit dem Blindenverband zu tun haben (tschuldigung an den Blindenverband)!

Posting 1 bis 25 von 274
1 2 3 4 5 6

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.