Microsoft und NBC nach 16 Jahren getrennt

16. Juli 2012, 07:05

TV-Sender kaufte Anteile an gemeinsamer Nachrichtenwebsite zurück

San Francisco - Der US-Softwarekonzern Microsoft zieht sich nach 16 Jahren komplett aus dem Joint Venture mit NBC News zurück. Der TV-Sender kauft die restlichen Anteile von 50 Prozent an der gemeinsamen Website MSNBC.com vom Windows-Hersteller für eine nicht genannte Summe zurück, wie am Sonntagabend mitgeteilt wurde.

Das Joint Venture zeigte bereits 2005 erste Auflösungserscheinungen. Damals verkaufte Microsoft seinen Anteil an der TV-Partnerschaft an NBC. Leser der MSNBC-Website wurden am Sonntagabend bereits automatisch zu der neuen Website namens NBCNews.com umgeleitet, deren Zentrale von Redmond im US-Staat Washington nach New York zieht. Microsoft will noch diesen Herbst seine eigene Nachrichtenwebsite starten. (APA, 16.7.2012)

Share if you care
4 Postings

irgendjemand könnte der apa einmal sagen, daß es mehr als 1 vergangenheitsform gibt.

das ist ja unleserlich.

Wieso?

Im Ernst: was ist daran unleserlich? Syntaktisch ist es zumindest korrekt und dass in der deutschen (und österreichischen) Schriftsprache das Präteritum die Default-Vergangenheitsform ist, ist wohl auch nichts Neues.

Was wäre denn leserlicher? Interessiert mich wirklich.

Irgendjemand...

... sollte Ihnen sagen, dass es Großbuchstaben und eine neue deutsche Rechtschreibung gibt. Das ist ja unleserlich. ;-)

so einen unsinn hab ich seit langem nicht gelesen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.