Historischer Kalender - 16. Juli

16. Juli 2012, 00:00
posten

622 - Flucht des Propheten Mohammed und seiner Getreuen von Mekka nach Medina: Mit der "Hidschra" beginnt die islamische Zeitrechnung.

1212 - In der Schlacht von Navas de Tolosa (Andalusien) erringt das christliche Heer der Könige von Kastilien, Aragon und León den größten Sieg der Reconquista ("Rückeroberung") über die maurischen Almohaden unter Kalif Muhammad an-Nasir.

1232 - In Japan wird der Joei-Kodex verabschiedet, unter dem sich ein neues Rechts- und Verwaltungssystem entwickelt.

1377 - Der zehnjährige Richard II. wird als Nachfolger seines Großvaters Eduard III. zum König von England gekrönt. Trotz seiner Minderjährigkeit wird kein Regent bestellt.

1482 - In Ulm druckt Lienhart Holl den ersten deutschen Weltatlas, die Cosmographia des Claudius Ptolemäus in der Ausgabe des Nicolaus Germanus.

1517 - Die Truppen des osmanischen Sultans Selim I. erobern das gesamte Niltal.

1627 - Algerische Seeräuber (Korsaren) nehmen auf der südlich von Island gelegenen Inselgruppe Vestmannaeyjar einheimische Frauen und Kinder gefangen, um sie in Nordafrika als Sklaven zu verkaufen. Andere Inselbewohner werden bei dem sogenannten "Türkenüberfall" massakriert, ihre Häuser in Brand gesteckt.

1782 - Wolfgang Amadeus Mozart dirigiert in Wien die Uraufführung seiner komischen Oper "Die Entführung aus dem Serail". Das Libretto von Johann Gottlieb Stephanie basiert auf einem Singspiel von Christoph Friedrich Bretzner, der gegen die nicht autorisierte Umarbeitung seines Werkes protestiert.

1867 - Der Franzose Joseph Monier erhält ein Patent für den von ihm erfundenen Stahlbeton.

1892 - Den 400. Jahrestag der Entdeckung Amerikas nimmt Papst Leo XIII. zum Anlass, in seiner Enzyklika "Quarto abeunte saeculo" die seitdem durchgeführte Missionierung als Erfolg für die römisch-katholische Kirche zu würdigen.

1902 - In der Inszenierung von Max Reinhardt wird im Berliner Kleinen Theater Oscar Wildes "Salome" mit großem Erfolg aufgeführt.

1942 - Auf Anordnung des Vichy-Regimes treibt die französische Polizei in der Massenrazzia "Rafle du Vel' d'Hiv'" 13.000 bis 20.000 Juden, darunter 4000 Kinder vor deren Transport in das Vernichtungslager Auschwitz in der Pariser Radrennhalle (Vélodrome d'hiver) zusammen.

1942 - In Nordafrika gelingen der britischen 8. Armee tiefe Einbrüche in die deutsch-italienischen Stellungen an der El-Alamein-Front.

1942 - Hitler verlegt sein Hauptquartier von Rastenburg in Ostpreußen ("Wolfsschanze") in die Nähe von Winniza in der Ukraine.

1947 - Die in Paris tagende Marshall-Plan-Konferenz von 16 europäischen Ländern setzt ein "Committee of European Economic Cooperation" (CEEC) zur Ausarbeitung eines europäischen Wirtschaftsprogramms ein.

1957 - Der Beschluss des Ministerrats zur Neuordnung des Rundfunks führt zur Gründung der Österreichischen Rundfunk GmbH.

1972 - Zum Nachfolger des verstorbenen Ökumenischen Patriarchen Athenagoras I. von Konstantinopel wird der Metropolit von Imbros und Tenedos, Dimitrios Papadopoulos, gewählt, nachdem die Türkei ihr Veto gegen die Wahl des Metropoliten Meliton von Chalkedon eingelegt hatte, der als Wunschkandidat des verstorbenen Ehrenoberhauptes der Weltorthodoxie galt.

1987 - Frankreich und die Bundesrepublik Deutschland vereinbaren die gemeinsame Entwicklung eines Kampfhubschraubers.

1992 - Der Gouverneur von Arkansas, Bill Clinton (45), wird auf dem Wahlparteitag der US-Demokraten in New York zum Präsidentschaftskandidaten und Herausforderer des amtierenden republikanischen Präsidenten George Bush sr. gewählt.

2002 - Telekom-Chef Ron Sommer verliert den Machtkampf um die Führung des Konzerns und tritt nach sieben Jahren an der Spitze des Unternehmens in Bonn zurück.

2002 - Der in die Türkei ausgewiesene Serienstraftäter "Mehmet" darf nach Deutschland zurückkehren.

2002 - Mit dem Ausscheiden weiterer Abgeordneter aus der Regierungspartei verliert die Koalition des türkischen Ministerpräsidenten Bülent Ecevit ihre absolute Mehrheit im Parlament.

2007 - Der Prozess um Ex-BAWAG-Generaldirektor Helmut Elsner beginnt. Am 04.07.2008 werden alle neun Angeklagten schuldig gesprochen. Alle Verurteilten legen Rechtsmittel ein. Am 23.12.2010 wird der Nichtigkeitsbeschwerde Elsners gegen seine erstinstanzliche Verurteilung teilweise stattgegeben. Dennoch wird er gleichzeitig zu einer insgesamt zehnjährigen Freiheitsstrafe verurteilt. Am 08.07.2011 wird ihm ein nachträglicher Haftaufschub wegen Haftunfähigkeit gewährt. Ab 25.04.2012 muss das Verfahren zum großen Teil wiederholt werden, da das erstinstanzliche Urteil wegen formeller Mängel gekippt worden war, acht der neun Angeklagten treten wieder vor den Richter.

2007 - Der Österreichische Skiverband schließt die Trainer Emil Hoch und Walter Mayer sowie die Biathleten Wolfgang Perner und Wolfgang Rottmann auf Lebenszeit vom ÖSV (Österreichischer Skiverband) aus. Die Kommission, welche die Vorgänge rund um die Dopingvorfälle im Rahmen der Olympischen Winterspiele 2006 untersuchte, ist zu dem Schluss gekommen, dass Mayer und Hoch Doping in Form von verbotenen Methoden geduldet und aktiv unterstützt haben.

Geburtstage: Camille du Locle, frz. Librettist (1832-1903)
Roald Amundsen, norw. Polarforscher (1872-1928)
Wasil Kolarow, bulg. Politiker (1877-1950)
Benno Reifenberg, dt. Schriftsteller (1892-1970)
Stella Kadmon, öst. Kabarettistin, Schauspielerin u. Theaterleiterin (1902-1989)
Barbara Stanwyck, amer. Schauspielerin (1907-1990)
Georges Arnaud, frz. Schriftsteller (1917-1987)
Serge Baudo, frz. Dirigent (1927- )
Oleg Protopopow, russ. Eiskunstläufer (1932- )
Hans Dietrich Winkhaus, dt. Industriemanager (1937- )
Margaret Court, geb. Smith, austral. Tennisspielerin (1942- )
Manfred Tauchen, öst. Sänger, Schauspieler und Kabarettist (1947- )
Stewart Copeland, US-Musiker, Gründungsmitglied von "The Police" (1952- )
Natalja Lissowskaja, russ. Leichtathletin (1962- )

Todestage: Giuseppe Maria Crespi, ital. Maler (1665-1747)
Theodor Litt, dt. Philosoph u. Pädagoge (1880-1962)
Dora Maar, frz. Malerin und Fotografin (1907-1997)
Kurt Steyrer, öst. Mediziner u. Politiker, Gesundheitsminister, SPÖ-Präsidentschaftskandidat (1920-2007)
Jean Madeira, amer. Sängerin (1924-1972)

(APA, 16.7.2012)

 

Share if you care.