Florian Flicker erhält Filmkunstpreis

15. Juli 2012, 18:12
posten

Für Spielfilm "Grenzgänger" - Hauptpreis "Herz von Sarajevo" an Rumänen Radu Jude

Sarajevo - Das "Herz von Sarajevo", der höchste Preis des bereits 18. Filmfestivals in der bosnischen Hauptstadt, ging am Samstagabend an den Film "Everybody in Our Family" (Toata lumea din familia noastra) des rumänischen Regisseurs Radu Jude. Als beste Schauspielerin wurde Marija Pikic für ihre Rolle im Film "Kinder" (Deca) der bosnischen Regisseurin Aida Begic mit dem "Herzen von Sarajevo" geehrt, ihr Kollege Uliks Fehmiu erhielt das "Herz" für die Rolle im Film "Redemption Street" (Ustanicka ulica) des serbischen Regisseurs Miroslav Terzic. Einen Preis gab es auch für den österreichischen Regisseur Florian Flicker.

Flickers Spielfilm "Grenzgänger" wurde mit dem Filmkunstpreis, dem sogenannten "Art Cinema Award", des Internationalen Verbands der Filmkunsttheater (CICAE) ausgezeichnet, teilte die Produktionsfirma Prisma Film am Sonntag mit. Der Preis geht jeweils an einen Film aus dem Wettbewerb und erhält die Unterstützung des Netzwerkes von 3.000 Kinos in den Bereichen Verleih, Vorführung und Bewerbung. Der Film wird am 16. November in den österreichischen Kinos starten.

Zum Abschluss des Filmfestivals war am Samstagnachmittag der britische Schauspieler Jeremy Irons nach Sarajevo angereist, der vor fünf Jahren die Festivaljury anleitete. Bei der Eröffnung war die US-Schauspielerin Angelina Jolie dabei. Die 37-Jährige war im April für ihr Regiedebüt "In The Land Of Blood And Honey" zur Ehrenbürgerin der bosnischen Hauptstadt ernannt worden. Das Filmfestival von Sarajevo, das zum ersten Mal noch während des Bosnien-Krieges in der belagerten Hauptstadt abgehalten wurde, hat sich in den letzten Jahren zum führenden Filmereignis im Raum des ehemaligen Jugoslawien entwickelt. (APA, 15.7.2012)

Share if you care.