Neuer "Tatort"-Kommissar will hohem Erwartungsdruck trotzen

15. Juli 2012, 17:44

Wotan Wilke Möhring: "Meine eigene Messlatte liegt sehr hoch"

Berlin - Der Schauspieler Wotan Wilke Möhring will sich nicht von hohen Erwartungen an seine neue Rolle als "Tatort"-Kommissar unter Druck setzen lassen. "Der größte Unterschied zu anderen Filmen besteht darin, dass man schon vor dem ersten Drehtag massenhaft Glückwünsche bekommt - und eine enorme Erwartungshaltung aufgebaut wird", sagte der 45-Jährige der "Bild am Sonntag". Davon wolle er sich nicht beeindrucken lassen, denn: "Meine eigene Messlatte liegt sehr hoch."

Möhring soll erstmals im kommenden Jahr als "Tatort"-Kommissar im Fernsehen zu beobachten sein. Seit seinem Filmdebüt 1998 in der "Bubi-Scholz-Story" entwickelte sich Möhring zu einem vielbeschäftigten Schauspieler. Einer seiner größten Publikumserfolge waren der erste und zweite Teil des Kinofilms "Männerherzen". (APA, 16.7.2012)

Zum Thema
Wotan Wilke Möhring wird neuer "Tatort"-Kommissar
- Soll "norddeutscher" Krimi werden - Heuer für eine Folge der Serie vor der Kamera

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.