Neuer "Tatort"-Kommissar will hohem Erwartungsdruck trotzen

Wotan Wilke Möhring: "Meine eigene Messlatte liegt sehr hoch"

Berlin - Der Schauspieler Wotan Wilke Möhring will sich nicht von hohen Erwartungen an seine neue Rolle als "Tatort"-Kommissar unter Druck setzen lassen. "Der größte Unterschied zu anderen Filmen besteht darin, dass man schon vor dem ersten Drehtag massenhaft Glückwünsche bekommt - und eine enorme Erwartungshaltung aufgebaut wird", sagte der 45-Jährige der "Bild am Sonntag". Davon wolle er sich nicht beeindrucken lassen, denn: "Meine eigene Messlatte liegt sehr hoch."

Möhring soll erstmals im kommenden Jahr als "Tatort"-Kommissar im Fernsehen zu beobachten sein. Seit seinem Filmdebüt 1998 in der "Bubi-Scholz-Story" entwickelte sich Möhring zu einem vielbeschäftigten Schauspieler. Einer seiner größten Publikumserfolge waren der erste und zweite Teil des Kinofilms "Männerherzen". (APA, 16.7.2012)

Zum Thema
Wotan Wilke Möhring wird neuer "Tatort"-Kommissar
- Soll "norddeutscher" Krimi werden - Heuer für eine Folge der Serie vor der Kamera

Share if you care