Hochwasser und Mure im Bezirk Murtal

15. Juli 2012, 15:26
4 Postings

Rund 150 Feuerwehrmänner im Einsatz: Überflutete Keller, überschwemmte Straßen - Hangrutschung bedrohte Haus

Graz - Nach intensiven Regenfällen am Wochenende standen im obersteirischen Raum Knittelfeld rund 150 Feuerwehrleute im Einsatz, um die Hochwasserschäden zu beseitigen, wie seitens der Feuerwehr am Sonntag mitgeteilt wurde. Keller und Straßen waren freizumachen und Verklausungen an Brücken zu beseitigen. In der Gemeinde St. Marein bedrohte eine Hangrutschung ein Haus.

Wie auch schon in den vergangenen Tagen waren im Bereich Knittelfeld (Bezirk Murtal) zahlreiche Feuerwehrmänner gefordert: Durch den andauernden Regen kam es in Sachendorf, Bischoffeld, Großlobming, Spielberg, Flatschach, St. Margarethen, Apfelberg, Preg, Kobenz und Rachau zu zahlreichen überfluteten Kellern, Überschwemmungen von Straßen sowie durch verkeiltes Treibholz blockierte Brücken.

Zu einem besonders arbeitsintensiven Einsatz wurden die Feuerwehren St. Marein, Feistritz und St. Lorenzen gerufen: Im Ortsteil Laas der Gemeinde St. Marein ging eine Mure ab und verlegte eine Seite eines Einfamilienhauses. Nach der Evakuierung der Bewohner wurde der oberhalb des Objekts gelegene Teich mittels Tauchpumpen entleert, um den Druck auf den Hang zu vermindern. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In der Gemeinde St. Marein drohte ein Haus von einer Mure überschwemmt zu werden.

Share if you care.