Wien: Mann bei Sprung von Reichsbrücke verunglückt

15. Juli 2012, 12:44
151 Postings

22-Jähriger wurde Sonntagfrüh in Neuer Donau gefunden

Wien - Seinen Sprung von der Wiener Reichsbrücke hat ein 22-Jähriger am Samstag mit dem Leben bezahlen müssen. Laut ersten, auf die Aussage einer Augenzeugin gestützten Erkenntnissen war eine Mutprobe zweier Männer der Auslöser für den tödlichen Unfall, berichtete die Polizei. Am Sonntag fanden Feuerwehrtaucher nach 10 Uhr einen Leichnam, auf den die Beschreibung des Abgängigen passte. Laut einem Feuerwehrsprecher barg man den Toten im Entlastungsgerinne der Neuen Donau, 50 Meter von der vermuteten Stelle seines Verschwindens entfernt.

Die Polizei wurde am Samstag um 13.30 um Hilfe gerufen, nachdem der 22-Jährige nicht mehr an der Wasseroberfläche aufgetaucht war. Die Rettungstaucher der Wiener Feuerwehr suchten den Unfallort fast vier Stunden lang in zwei Etappen ab, ohne fündig zu werden. Die Suche wurde mit drei Tauchern am Sonntagvormittag wieder aufgenommen. (APA, 15.7.2012)

Share if you care.