"Inter-National-League" mit Slowenen fix

14. Juli 2012, 17:50

Ehemalige Nationalliga nun mit nur noch vier ÖEHV-Vereinen sowie drei slowenischen Clubs

Villach  - Gemeinsam mit dem slowenischen Verband hat der Österreichische Eishockeyverband (ÖEHV) am Samstag in Villach die zweithöchste Liga Österreichs neu gegründet. Anstelle der bisherigen Nationalliga geht künftig die "Inter-National-League" (INL) mit vorläufig sieben Vereinen in Szene. Neben dem EHC Bregenzerwald haben nun mit der VEU Feldkirch und dem EHC Lustenau zwei weitere Vorarlberger Clubs sowie der EK Zell am See ihr Antreten bestätigt.

Neben den vier österreichischen Clubs nehmen noch HK Jesenice, Slavija Ljubljana und Triglav Kranj an der neu gegründeten Liga teil. In einer Aussendung bekräftigte der ÖEHV die Hoffnung, dass die noch übrig gebliebenen vier Vereine aus der vergangenen Saison der Nationalliga ihre Meinung noch ändern werden.

In Anwesenheit von Präsident Dieter Kalt, Vizepräsident und Wettspielreferent Peter Schramm sowie slowenischen Verbandsvertretern wurde die INL gemeinsam mit den sieben teilnehmenden Vereinen ins Leben gerufen. "Wir befinden uns definitiv in einer schwierigen Situation. Sieben der elf österreichischen Mannschaften aus dem letzten Jahr sind aus verschiedenen Gründen nicht mehr dabei", sagte Schramm. "Wir wollen mit der neuen Meisterschaft eine Planungssicherheit für drei bis fünf Jahre und einen sportlich attraktiven Rahmen schaffen. Zwischen acht und zehn Teams sollen in weiterer Folge mitmachen", erklärte der Wettspielreferent.

Präsident Kalt sieht in dieser Lösung die richtige Maßnahme und war hoch erfreut. "Wir haben hier einen richtigen Schritt getan, der zweithöchsten österreichischen Liga wieder neue Impulse zu geben. Wir hoffen, dass sich in den nächsten Jahren noch mehr Clubs dazu entschließen, dieser Liga beizutreten."

Um die Reisekosten gering zu halten, wurde folgender Modus vereinbart: Insgesamt wird eine dreifache Hin- und Rückrunde (sechs Runden mit insgesamt 36 Spielen pro Verein) im Grunddurchgang gespielt, wobei jedes zweite Wochenende als sogenanntes "Doppelwochenende" gespielt wird. Anschließend werden jeweils in einer "best of five"-Serie das Halbfinale und das Endspiel bestritten. Meisterschaftsstart wird der 15. September 2012 sein, das letzte Spiel im Grunddurchgang findet am 2. März 2013 statt. Das entscheidende fünfte Finalspiel um den neuen Champion würde auf den 2. April 2013 fallen. (APA, 14.07.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 53
1 2
und wieder..

-haben wir (VEU) uns kaufen lassen.
-wurde vom OEHV eine "möchtegerngroßliga" produziert.
-haben sich Personen durchgsetzt, die mehr in die eigene Tasche arbeiten als für den Sport (Kalt und Co)
- sind Leute abgeblitzt, die gute Ideen haben und für den Sport arbeiten wollen (steirischer Verband).
- sind die Vorarlberger so blöd und machen bei dem Schwachsinn mit.

Somit hoffe ich, dass die Elite Liga ein Erfolg wird. Weil vielleicht spielen wir schon nächstes Jahr dort mit.
http://www.hockey-news.info/de/eliteliga

bg aus dem Fürstentum

Ich finde es nicht gut, wenn man einen zweiten Verband neben dem ÖEHV installieren will. Natürlich gehört der Kalt sen. in die Pension. Auch in der EBEL kotzen mich ein Safron und ein Mion gewaltigst an, dennoch, man sollte immer noch gemeinsam für das österreichische Hockey arbeiten und nicht separat sein eigens Süppchen kochen.....was diese neue Nationalliga nun bringen wird, weiß ich auch nicht, aber mit der anderen Lösung wäre ich noch unglücklicher gewesen.....

Indeed! Finde es jedenfalls schade, dass man heuer keine Farmteams von EBEL-Klubs integriert hat.
Für die Jungen Spieler wäre es von Vorteil, wenn sie regelmäßig Eiszeit zugesprochen bekommen und nicht auf der Ersatzbank der Kampfmannschaften versauern müssen. Naja, ist vielleicht auch eine Frage der Kosten, weshalb sich das einige Klubs nicht antun möchten.
Obwohl aus Kärntner Sicht könnte man eine gemeinsame Mannschaft für die Nali-Neu stellen. Man würde sich die Kosten teilen und der Nachwuchs bekommt eine Chance sich in der 2. Spielklasse zu bewähren, aber die gegenseitige Antipathie zwischen den beiden Vereinen macht dies leider zu einem Wunschdenken!

haha, wir greifen an...:) was hälst denn eigentlich bis dato vom "neuen" VSV? Also ich muss schon sagen, wenn man sich die Fotos bei der Schanzen draußen ansieht, wo die Herren mit Medizinbällen bei 30 Grad die Treppen hinauf gescheucht werden, dann muss ich gestehen, Hut ab. Auch die bisherige Transferpolitik ist eine der interessantesten seit langem......wenn jetzt in zwei Wochen beim Kirchtag das Try-Out beginnt, dann wird es ja noch schöner - tagsüber in der Halle sich seelisch und körperlich auf den Abend vorbereiten...;) ich freue mich jedenfalls schon auf unseren VSV.

PS: Und mit dem neuen Hallensprecher kommt vielleicht auch endlich mal bessere Musik in unser Gehör. Jetzt muss nur noch die Tribüne ihren Streit beiseite legen.....

Generell bin ich von der heurigen Transferpolitik positiv überrascht worden. Langjähriges Verschleißmaterial wurde endlich aussortiert. Petrik, Toff und Martinz sind einfach zulange mitgeschleift worden und haben zurecht die goldene Ananas erhalten!
Es ist schon eine Weile her, dass ich zuversichtlich in die neue Saison geblickt habe, aber nun ist es wieder so weit. Bin keiner der sich über jede Neuverpflichtung freut wie mache Personen in gewissen Foren ;)
Marc Brown scheint also der richtige Mentor für unsere Burschen zu sein oder vielleicht ist es doch nur ein hoch motivierter Grabs der die Adler mitreißt.

PS: Für den Kirchtag wird aber auch abseits vom Fitnessstudio fleißig trainiert...

Dass Grabner da anfangs mittrainiert hat, war schon eine feine Sache. Auch sonst kann ich dir nur zustimmen. Gehe auch seit langer, langer Zeit wieder mit mehr Zuversicht in die Saison......aber der Saisonstart zögert sich halt leider noch ein bisschen viel...;)

Wenngleich kein Tiroler Verein in dieser Saison

in dieser Liga involviert ist, könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass Tiroler, als auch Vorarlberger Vereine viel lieber mit der Schweiz eine diesbezüglich Liga bilden wollen, als mit Slowenien. Aber das scheint Herr Kalt als Kärntner wahrscheinlich nicht ganz verstehen können, liegt doch Slowenien vor der Haustüre Kärntens;-((

also die vereine aus der NLB...

sind doch einiges stärker als österreichische nationalligaclubs.
wenn dann hätte es noch sinn mit italienischen clubs.
die lösung mit den slowenischen clubs ist mmn nur eine notlösung. man hätte sich eher auf die übergreifende regionalliga des steirischen verbandes einlassen sollen.
aber irgendwas wird herr kalt schon geboten haben, dass die VEU und die anderen nun doch bei der "internationalliga" - welch hochinteressante namensgebung ;)- mitmacht

Was man so hört eine 5 stellige Summe als Fahrtkostenentschädigung (hab ich schon mal erwähnt das ich das für die dummdreisteste Ausrede ever von seiten der Gsi Clubs halte in ihren wehren gegen westliche Teams in "ihrer" Liga?)

diese funktionärskasperln haben das eishockey ruiniert

punkteregelung
imports begrenzung
verpflichtender einsatz jugendspieler
überwachte nachwuchsausbildung (!)
salary cap

erst dann baut sich von unten wieder etwas auf!

es passiert nix, weniger wie nix. ein dahinwurschteln bis zu spät is. und dann grinst die OEHV spitze wieder vor den kameras und beweihräuchert sich selbst.

diese minimal-lösung der INL "hoch erfreut" als richtige maßnahme zu verkaufen - dazu gehört schon eine gewalte portion chuzpe.

warum ein minus ??

könnte mir der/die jenige sagen warum ein minus?
was ist an der trockenen analyse falsch?
wo sind die gegenargumente?

hat gar ein ehrenwerter, hoher funktionär rot gestricherlt?

welche feiglinge argumentieren "wortlos"

ihr seid endweder blind und verschließt die augen vor der realität, oder aus der marketingabteilung des OEHV, oder einfach nur fußballfans.

was ist an der diskussion über folgende punkte falsch?
punkteregelung
imports begrenzung
verpflichtender einsatz jugendspieler
überwachte nachwuchsausbildung (!)
salary cap

was noch alles???
wenn sich österr. junge spieler gegen paar ahl kanadier nicht durchsetzen, dann sollens hobby hockey in einer wirtshaustruppe spielen aber bitte die finger vom hockey, wo geld bezahlt wird, lassen.
mangelndes talent mit div. komischen regeln zu fördern ist total krank. schon mal was von freier berufswahl und -ausübung gehört??

OK - ich nehme zur kenntnis, dass du es nicht verstehen willst

natürlich sehe ich auch lieber profis die es richtig krachen lassen.

ABER WAS KOMMT DANACH ?!?!?

fangen wir wieder an wieder imports massenweise einzubürgern?

allein wenn ich mir die nachwuchsarbeit in graz ansehe - ein traum!! manchmal glaube ich, dass die verantwortlichen dort nur die förderungen abstauben wollen. natürlich wird das so niemand sehen und alle strukturen huldigen und lobpreisen. beispiel: wenn du als jugenspieler keine perspektiven hast in eine höhere liga zu kommen, wird auch vom nachwuchs nix übrigbleiben.

so stimmt das auch nicht: wenn du dich ins zeug legst und hart arbeitest und voll gas gibst, schafft du es schon. beispiel: mario seidl dieses jahr.
und durch die österreicher zuerst bevorzugung, kommen dann talente wie komarek in diese liga zurück, das kann ja echt nicht sinn der sache sein, oder?

oh doch hr. thaelmann - das stimmt !!!

die jungs in graz können sich den ar... aufreissen. da kommst "vielleicht" für wenige trainingseinheiten mit der A mannschaft aufs eis. der rest grundelt in der vierten linie ohne chance auf einsätze rum (bis auf ganz wenige ausnahmen) - SO lernst du nie und nimma verantwortung zu übernehmen.

mglw. (nein sogar ganz sicher) ist es in den wenigen traditionellen "ausbildungsvereinen" ne spur besser. aber voller und bedingungsloser einsatz kann wirtschaftliche vorgaben, oder marketing getriebene strukturen nicht immer überzeugen.

Diesen Komarek-Punkt hast du schon einmal gebracht. Ich kann deine These aber nicht ganz nachvollziehen. Komarek kostet 0 Punkte und Salzburg wird geschätzte 20 Österreicher in ihren Reihen haben. Die Punkteregel ist denen wurscht. Dass Komarek sich von Euro-Zeichen hat anlocken lassen, und sich nicht der Herausforderung Schweden oder Finnland stellt, ist nicht die Schuld der Liga.....

ok, vielleicht sinds nicht die punkte. aber ein weiterer "auswuchs" sind die überhöhten gagen für österreicher.
wenn das "größte talent nach vanek" zurück in die ebel geht, dann kann was nicht stimmen (klar, er will sich über die ebel interessant machen für die nhl, weil da ja immer tausend scouts aus nordamerika unterwegs sind)

@votec: aber eins muss man sich auch im klaren sein, der sprung von einem hoffnungsvollen talent in die 1. oder 2. linie in ein ebel team ist halt nicht so leicht, ist halt die selektion auch im spitzensport. wie auch bei anderen sportarten. und die trainer wissen es sicher besser als wir, wer den sprung schaffen kann und wer nicht. (siehe hummel bei den caps)

bin auch der meinung,..

dass das von komarek sehr kurzsichtig ist.
die schwedische liga ist doch "marginal" ;) noch besser als die EBEL. er verdient halt nun besser. aber weiter entwickeln wird er sich kaum. ein sog. ewiges talent, dass in 20 jahren dann eismeister in der ASH ist!;)

leider halt der "typische" österr. weg. wenig trainieren, fixleiberl in der 1. oder 2., dafür abkassieren und das leben in sbg geniessen, statt sich mit Nobodys aus tschechien, Finnland und Schweden um einen platz im Kader zu duellieren....und für die b wm tut es die Einstellung auch.

ein graus diese zustände. schuld ist in meinen augen die 1. liga. solange hier ein millionen budget notwendig ist um zubestehen, kann man kein funktionierendes system mit sportlichen auf und abstieg etablieren.

Willkommen im Profisport - und weil wir das nächstliegende Argument gleich mit abschiessen:
Nein Amateursport macht unser Nationalteam auch nich besser.

und ich möchte bitte um mein Eintrittsgeld auch Leute sehen, die den sport beherrschen und nicht entweder eislaufen oder schiessen können .....

Du zahlst doch auch fuer die EBEL, oder?

;)

die minimalanforderung erfüllend ja in der ebel, vielleicht nicht gerade zum höchsten tempo...aber man ist bemüht.
aber frage nicht, was man so in den 90ern auch in der nationalliga gesehen hat ....

Posting 1 bis 25 von 53
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.