TV-Programm für Samstag

13. Juli 2012, 17:37
2 Postings

American Splendor, Welcome to the Space Show, Bürgeranwalt, Metropolis, Eine ganz normale Familie, Der talentierte Mr. Ripley, Als die Republik in Brand geriet, Ein Kuss macht Kasse, Das Schweigen der Lämmer, Lustbekenntnisse, Der Texander, Too Young To Die, Katzenmenschen

17.30 MAGAZIN
Bürgeranwalt – nachgefragt
Rückschau auf den Ausgang einiger Fälle von Volksanwältin Gertrude Brinek. Von Finderlohn, Baulandumwidmungen, Kampf gegen Handymasten bis zu Lehrlingsanliegen. Bis 18.20, ORF 2

17.30 MAGAZIN
Metropolis
Das Kulturmagazin besucht das Atelier der österreichischen Modedesignerin Lena Hoschek und begibt sich auf Metropolenreport nach Edinburgh, das u. a. für sein Filmfestival geschätzt wird. Bis 18.20, Arte

20.15 DRAMA
Eine ganz normale Familie
(Ordinary People, USA 1980, Robert Redford) In Robert Redfords mit vier Oscars ausgezeichnetem Regiedebüt sorgt der Tod eines Sohnes beim Segeltörn für Brüche in der Familienharmonie. Sorgfältig arrangiert. Bis 22.35, Servus TV

20.15 TARNANZUG
Der talentierte Mr. Ripley
(The Talented Mr. Ripley, USA 1999, Anthony Minghella) Im Italien der 1950er-Jahre genießen Dandy Jude Law und Gwyneth Paltrow das süße Leben, auf das auch Matt Damon Gusto bekommt. Der talentierte Mr. Ripley erschlägt den Reichen und schlüpft in seine Haut – 40 Jahre vorher und um einiges cooler gestaltete dies Alain Delon in der Erstverfilmung von Patricia Highsmiths Krimi, im Anschluss um 22. 30 in Nur die Sonne war Zeuge. Bis 0.25, BR

20.15 ZEITGESCHICHTE
Als die Republik in Brand geriet Dokumentation über den Brand des Wiener Justizpalasts und die Folgen für die Republik. Um 21.15 Uhr folgt das Porträt Vater der Republik – Dr. Karl Renner, das die Frage nach dem Menschen Karl Renner und seinen politischen Entscheidungen stellt. Bis 22.05, ORF 3

21.45 DOKUMENTATION
Ein Kuss macht Kasse – Klimt zwischen Kunst und Kommerz
Thomas Macho dokumentiert den Hype im Klimt-Jahr 2012, der zu einer kommerziellen Ausschlachtung von Hundedecken bis zu Kochbüchern des zu Lebzeiten heftig kritisierten Künstlers führt. Bis 22.15, 3sat

21.45 ANIME-FANATASY
Welcome to the Space Show
(J 2010, Kôji Masunari) Fünf Schüler pflegen einen verletzten Hund, der sich als außerirdischer Forscher entpuppt. Als Dank geht es über die Wolken ins All, wo die kreative Animationsfreiheit grenzenlos ist. Bis 0.20, Super RTL

foto: super rtl

22.00 FILM
Das Schweigen der Lämmer
(The Silence of the Lambs, USA 1991, Jonathan Demme) Jodie Foster holt sich auf der Suche nach einem Serienkiller Tipps bei Anthony Hopkins. Meisterwerk. Bis 0.15, ATV

22.05 BETTZEUG
Lustbekenntnisse: Männer sprechen über Sex
In der Reportage erläutern 20 Experten und prominente Vertreter des männlichen Geschlechts Vorstellungen von Sexualität, um 0.05 geben Frauen diesbezügliche Lippenbekenntnisse. Bis 1.55, Vox

22.30 WESTERN
Der Texaner
(The Outlaw Josey Wales, USA 1975, Clint Eastwood) Clint Eastwood, vormals friedfertiger Bauer, tauscht die Mistgabel gegen den Revolver und rächt sich für Frau und Sohn, beide von den Redlegs im Bürgerkrieg ermordet. Humorvoll, ruhig, rundum gelungen. Bis 0.45, ARD

22.35 BIOGRAFIE
American Splendor
(USA 2002, Shari Springer Berman, Robert Pucini) Charmant geglückter Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilm über Harvey Pekar (Paul Giamatti), der beruflich Akten schlichtet, privat nur Freude mit Jazz und Comics hat. Sein Leben dient als Vorlage für American Splendor, den er mit Robert Crumb (James Urbaniak) herausgibt. Pekar starb 2010. Bis 0.30, Servus TV

foto: servus tv

0.00 PORTRÄT
Too Young To Die Zum Auftakt der vierteiligen Dokureihe, die den Mythos hinter dem frühen Tod von Stars untersucht: Schauspieler und Musiker James Belushi. Bis 0.55, Arte

0.30 ANIMALISCH
Katzenmenschen
(Cat People, USA 1982, Paul Schrader) Horrorklassiker der 1980er, bei der sich das Geschwisterpaar Malcolm McDowell und Nastassja Kinski zu wilden Bestien verwandelt. Titelsong: David Bowie. Bis 2.20, ZDF

Share if you care.