Einheitswerte: ECO Business höher

13. Juli 2012, 17:02
posten

Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Freitag drei Kursgewinnern drei -verlierer und zwei unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren Oberbank Vorzüge mit 189 Aktien (Einfachzählung).

Die drei Gewinner bei den Aktien im standard market auction waren Eco Business-Immobilien mit plus 11,99 Prozent auf 4,95 Euro (eine gehandelte Aktie), Burgenland Holding mit plus 0,94 Prozent auf 32,30 Euro (zehn Aktien) und Schlumberger Vorzüge mit plus 0,07 Prozent auf 14,88 Euro (50 Aktien).

Die Verlierer waren Vorarlberger Volksbank mit minus 0,73 Prozent auf 68,00 Euro (sechs Aktien), Oberbank Stämme mit minus 0,10 Prozent auf 47,65 Euro (71 Aktien) und SW Umwelttechnik mit minus 0,01 Prozent auf 9,00 Euro (13 Aktien).

Im mid market gab es zum Wochenschluss kaum größere Bewegungen. Lediglich Sanochemia stiegen um 8,70 Prozent auf 1,50 Euro (2.601 gehandelte Stück in Einfachzählung). (APA, 13.7.2012)

Share if you care.