Deserteure setzen Soldaten Frist für Fahnenflucht

13. Juli 2012, 13:49
9 Postings

"Die Revolutionäre haben ihre Augen überall"

Damaskus/Istanbul - Syrische Deserteure haben den Soldaten der Regierungstruppen eine Frist bis Ende Juli gesetzt. Wer bis dahin nicht desertiert sei und sich öffentlich der Opposition angeschlossen habe, werde als "Verbrecher" angesehen und müsse damit rechnen, getötet zu werden, hieß es in einer Erklärung im Namen von Oberst Kassem Saadeddin, die am Freitag auf Websites der Regimegegner veröffentlicht wurde.

Davon ausgenommen seien nur Soldaten, die den Deserteuren heimlich Informationen über die Pläne und Operationen der Regimetruppen zukommen ließen. Niemand solle sich in Sicherheit wähnen: "Die Revolutionäre haben ihre Augen überall." Oberst Saadeddin hatte früher bereits mehrfach aus der Provinz Homs Botschaften im Namen der "Freien Syrischen Armee im Inland" abgesetzt. (APA, 13.7.2012)

Share if you care.