Stögers Master-Plan: "So offensiv wie möglich"

  • Stöger: "Vrsic ist nach der hohen Trainingsintensität noch nicht so spritzig, wie wir ihn haben wollen. Aber das bekommen wir hin."
    foto: apa/ herbert pfarrhofer

    Stöger: "Vrsic ist nach der hohen Trainingsintensität noch nicht so spritzig, wie wir ihn haben wollen. Aber das bekommen wir hin."

Neuzugang Vrsic großer Hoffnungsträger - Kein "Theater" um Linz - Neo-Trainer suchte Gespräch mit den Fans

Wien - Defensiver Ergebnis-Fußball, Fanproteste und europacupfreie Mittwoche und Donnerstage sollen bei der Austria so schnell wie möglich wieder der Vergangenheit angehören. Die Hauptverantwortung dafür liegt bei Peter Stöger, dem neuen Trainer der Wiener. Der 46-Jährige hat seine mittlerweile vierte Ära als Spieler, Sportdirektor oder Coach bei den Violetten angetreten, der offizielle Startschuss zu dieser fällt mit dem ersten Pflichtspiel am Samstag (18.00 Uhr/live ATV) im Burgenland im Cup gegen Oberwart.

Besonders große Hoffnungen setzen die Austria-Fans in Dare Vrsic, den von Olimpija Ljubljana geholten neuen Regisseur. Zurecht, wie Stöger bestätigte: "Vrsic ist nach der hohen Trainingsintensität noch nicht so spritzig, wie wir ihn haben wollen. Aber das bekommen wir hin. Die Art und Weise, wie er Fußball spielt, kann uns weiterhelfen. Er ist torgefährlich, kreativ, offensivorientiert. Mehr kann man sich nicht wünschen."

Nicht zuletzt Vrsic soll dafür sorgen, dass die unter Stöger-Vorgänger Ivica Vastic aufgekommene Kritik an der defensiven Austria-Spielweise nicht mehr entflammt. "Wir wollen unser Spiel so offensiv wie möglich anlegen, schließlich haben wir viele kreative Spieler in unseren Reihen", versprach Stöger.

Der Wiener betonte aber, dass seine Kicker im Endeffekt selbst dafür verantwortlich sein werden, wie viele dieser Kreativspieler gleichzeitig auf dem Rasen stehen dürfen. "Wenn es zwei, drei Spieler gibt, die bei Ballverlust nicht defensiv mitarbeiten, dann werden wir den einen oder anderen Defensiven mehr brauchen", sagte Stöger.

"Für Linz gilt das gleiche wie für jeden anderen Spieler"

Gemeint hat der 65-fache ÖFB-Teamspieler damit nicht Roland Linz, dessen Konflikt mit Vastic der Auftakt zum völlig verpatzten Frühjahr 2012 gewesen war. Ein ähnliches "Theater" will Stöger um jeden Preis vermeiden. "Für Linz gilt das gleiche wie für jeden anderen Spieler. Wenn er die Mannschaft unterstützt, wird er zu seinen Einsätzen kommen. Und dann wird er auch seine Tore machen, wir kennen ja seine Stärken", erklärte Stöger.

Das Budget würde der Austria noch eine Verstärkung ermöglichen, primär wird dabei an die Offensive gedacht. Ex-Austrianer Filip Sebo (28), der aktuell bei Slovan Bratislava unter Vertrag steht, wurde den Violetten angeboten. "Wie viele, viele andere Spieler auch. Wir haben keinen Stress und keinen Druck. Eine Alibilösung wird es sicher nicht geben", versicherte Stöger.

"Cupsieg oder Meistertitel im Hinterkopf"

Das Hauptziel liegt auf der Hand, die Austria will zurück in den Europacup. Stöger, der mit der Austria dreimal als Spieler und einmal als Trainer Meister war, machte aber kein Geheimnis daraus, dass er sich insgeheim mehr erhofft. "Wenn man bei einem Verein wie der Austria ist, hat man den Cupsieg oder den Meistertitel immer im Hinterkopf. Wir werden im Laufe der Saison sehen, wie gut wir drauf sind und ob die anderen Mannschaften Fehler machen."

Noch nicht festgelegt haben sich Stöger und Austrias Tormann-Coach Franz Gruber auf die Nummer eins. Um diese Position rittern Heinz Lindner, Pascal Grünwald und Ivan Kardum. "Das ist noch nicht geklärt. Dabei wird Franz Gruber ein gewichtiges Wort mitreden. Wir haben drei Toptorhüter, deshalb habe ich auch kein Kopfweh", meinte Stöger. "Der, auf den die Wahl fällt, hat dann unsere Rückendeckung. Der darf auch einmal danebengreifen."

Im Keim ersticken will Stöger auch mögliche Reibereien mit dem Anhang. Deshalb gab es auch schon ein Treffen mit Vertretern der Fanclubs, mit dabei waren auch Kapitän Manuel Ortlechner und Co-Trainer Manfred Schmid. Stögers Fazit lautete: "Das war ein absolut positives Gespräch über mehrere Stunden. Die Kommunikation mit den Fans ist ein sehr wichtiger Part. Ich wollte ausloten, was nicht gepasst hat und was die Wünsche sind. Und auch wir haben unsere Wünsche deponiert." (APA, 12.7.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 103
1 2 3
Liebes Fanclub Mitglieder

die jährlich Fanclub eröffnung findet wie jedes jährlich im Böhmische Prater statt. wir maschiren dann gemeinsam wider zur Tanke am Verteilerkreis um das wir des Geld spare!!.
treffpunkt: Freitag 19 Uhr 00 Minute vorm Tvoli Center
Erkennunszeiche: viola seleccion

Tanke Kosten werde ich nur für Fanclubsmitglieder überbezahlt!!!!!! Ausweis mitbrinsge!c
Papa Breitfuss

Es gabs kein Duell Grünwald Lindner

das ists das Problem!!!

Lindner ists in seine Entwicklung Stecken blieben
das machts ihm nicht gerade stark

aber international reichts diese Saison allemal
forza viola und
RAUS MIT DIE BRAUNSTE OSt
damit wirr vom Famclub wider Fussbal feiern kann

Papa Breitfuss

da hat die austria wohl aufs falsche pferd gesetzt

Die Austria

sehe ich auf Augenhöhe. Rapid und Sturm werden um den Anschluss kämpfen. Soviel Glück wie letztes Jahr, als Rapid und Ried lange vorne mit dabei waren, und auch die Admira wirds diese Saison nicht spielen. Der Meistertitel wird mMn zwischen den Veilchen und den Bullen ausgemacht. Zudem hoffe ich auf starke Innsbrucker. Das würde der Liga guttun.

Also was da Jun aufführt,...

...ist wirklich unglaublich! Er hat bis zur 42. Minute nicht einen Zweikampf gegen die Regionalligaspieler aus Oberwart gewonnen. Er gehört ganz schnell aussortiert, genauso wie P. Grünwald, der ein einziger Unsicherheitsfaktor ist.

...und dann macht er das Tor !....
Jun ist Kult !....Immer gleich jeden Aussortieren, der grad mal 42min ..ned so spielt wie mans gern hätt...da werden wir nicht wiet kommen.

Grünwald hat GARANTIERT das Duell mit Lindner verloren, da normalerweise bei uns immer der 2er den Cup spielt !

Jun ist schon im letzten Jahr nur mehr zumeist über seine eigenen Beine gestolpert. Ich schätze, er wird schon bald aus dem Kader verdrängt werden (Murg??).
Also wie der Kommentator gemeint hat, dass Grünwald das Duell gegen Lindner gewonnen hätte, habe ich mir auch auf den Kopf gegriffen! Klar, dass Lindner die Nummer 1 bleibt...

...auch wenn er jetzt das leere Tor getroffen hat!

sei ma ned böse....aber der rackert ANSTÄNDIG

probiers und ruf bei Götze oder Reus an...vielleicht sehen sie ihren Fehler ein und kommen zur Austria ! :-)

Endlich...

...gehts wieder los!

Auf gehts Veilchen!!!!!!!!

Ich befürchte nur, daß ich zu hohe Erwartungen habe :(

und Heli Deinböck stimmt uns ein :-)))

Oberwart
http://www.youtube.com/watch?v=L1mI3ocvm-c

So offensiv wie möglich wenn ich das von einem Stöger höre dann heisst das nichts gutes.....

Wird wohl ein Wr. Neustadt Konzept sein. Da hat er auch immer gesagt ich kann nur so offensiv spielen lassen wie es der Kader erlaubt.
Naja auf eine mauerende Wr. Austria hatten wir unter Vastic auch und das höchst erfolgreich.

Alle Jahre wieder

sehe ich voll Optimismus auf die neue Saison:
- die Schwachstellen des Vorjahres werden ausgemerzt
- die Stärken des Vorjahres werden noch gestärkt
- das Pech (das IMMER! NUR! UNS! getroffen hat) verfolgt uns nicht mehr
- die Fans maulen nicht, keppeln nicht, sondern feuern nur an
- der Trainer ist noch weit besser, als je erhofft
- wir werden Meister und ev. auch noch Cupsieger

Leider werden diese Hoffnung nicht immer (leichte Untertreibung) erfüllt, aber egal.

lg
Dimple, lustig ist nur immer der 1. Matchbesuch: Da gehe ich voll Mißmut und schlechter Vorahnung hin und hoffe, es wird nicht zu schlimm ;)

PS: Ich hoffe es schüttet morgen nicht zu schlimm (ich war eh noch nie in Oberwart)

PPS: FORZA VIOLA

Bisjetzt dürfts ja eine saubere Vorbereitung gewesen sein... Mit Vrsic hat man wohl nur einen neuen Stammspieler - also sollte die erste Elf zumindest eingespielt sein. und 3-4 Junge hat man auch für den Kader - ich hoffe, dass sie den arrivierten Kräften ordentlich Druck machen bzw auch ihre Chancen kriegen, denn eines brauchen wir seit der letzten Saison ganz dringend: Frischen Wind...

Ich hoffe sehr, dass ich mich mit der Reaktion bei der Trainerbestellung Stöger irre,... Momentan bin ich zuversichtlich und freue mich auf eine Saison. Und die 2 Quali-Runden andauernde Witze der Hütteldorfer halten wir schon aus!

Wird wahrscheinlich noch ein Zeitl dauern bis die Austria sich von der Vastic-Ära erholt. So schnell kann ein Trainer dem Spiel gar nicht den Stempel aufdrücken.
Aber vielleicht werde ich ja am 5.8. eines besseren belehrt...

Wenn ich mich nicht irre, hat die Austria unterm Vastic mehr Punkte geholt als unterm Daxi (keine Ahnung, ob das jetzt auf den Herbst oder global betrachtet war)

thats right

Aaaaber untern Daxi hatten wir noch die Euroleage.
Und gegen Ende 2 verletzte Innverteidiger, da haben wir in 2-3 Spielen so einige Tore bekommen;-)

A guter IV statt der Daxi-Ablöse hätt ma besser gefallen.

Herrst, jetzt habts schon 2 NT-IVs, 2 NT-Goalies und no imma sats unzufrieden? ^^

solang war der Vastic jetzt a net Cheftrainer :-)

...Leider ;)

@ mr. stöger:

offensive wins a game
devensive wins champions chips;-))

You know?

nur sollte der moderne fussball auch schön langsam in österreich angekommen sein

und d.h. die stürmer sind die ersten verteidiger und die verteidiger die ersten stürmer. deswegen passt der spruch aus dem us-sport nicht mehr ganz so wie er im sinne des erfinders gedacht war

vielleicht

haben Sie rein zufällig die spanische Nationalmannschaft beim EM-Finale gesehen;-))
Ich denk, das triffts dann auf den Punkt!;-))

Die spanische Nationalmannschaft im Kontext mit der österreichischen Bundesliga... mutig.

@ sergey scheit:
gibts heuer wieder ein tipspiel??

Posting 1 bis 25 von 103
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.