Arafats Neffe wirft Israel Giftmord vor

12. Juli 2012, 15:43
35 Postings

Familie mit Exhumierung einverstanden

Ramallah - Der Neffe des verstorbenen palästinensischen Präsidenten Yasser Arafat hat Israel vorgeworfen, seinen Onkel mit der radioaktiven Substanz Polonium vergiftet zu haben. "Wir beschuldigen Israel, Yasser Arafat mit dieser tödlichen Substanz vergiftet und getötet zu haben", sagte Ex-Außenminister Nasser al-Kidwa am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP in Ramallah. Die Verantwortlichen für diesen Mord müssten zur Verantwortung gezogen werden, forderte der Präsident der Yasser-Arafat-Stiftung.

Der arabische Fernsehsender Al-Jazeera hatte Anfang des Monats unter Berufung auf Forscher des "Institut de radiophysique" in Lausanne berichtet, an persönlichen Gegenständen aus Arafats Besitz sei eine hohe Konzentration des radioaktiven Elements Polonium gefunden worden. Mit der hochgiftigen Substanz war 2006 der frühere russische Spion Alexander Litwinenko in einem Londoner Hotel ermordet worden.

Exhumierung

Die palästinensische Führung hatte sich nach dem Fernsehbericht zu einer Exhumierung von Arafats Leichnam bereiterklärt. Kidwa sagte am Donnerstag, seine Familie sei mit einer Untersuchung einverstanden. Die Arafat-Stiftung habe dem Schweizer Labor bereits mitgeteilt, dass sie keine Einwände gegen die Entnahme von Proben von Arafats Leiche habe.

Israel weist jede Verantwortung für den Tod des Friedensnobelpreisträgers zurück, der die beiden letzten Jahre seines Lebens in Isolation in seinem vom israelischen Militär umstellten Amtssitz in Ramallah verbringen musste. Der israelische Regierungssprecher Yigal Palmor hatte gesagt, der Bericht entbehre jeglicher Grundlage. "Könnte Lächerlichkeit töten, dann wäre diese Reportage die Hauptverantwortliche", so Palmor.

Arafat war im Herbst 2004 in seinem von der israelischen Armee belagerten Hauptquartier in Ramallah erkrankt. Da sich sein Zustand schnell verschlechterte, wurde er auf Drängen Frankreichs in ein Militärkrankenhaus im Süden von Paris gebracht, wo er am 11. November 2004 im Alter von 75 Jahren starb. (APA, 12.7.2012)

Share if you care.