Kabelmann und andere Gadgets

Ansichtssache13. Juli 2012, 17:14
14 Postings
Bild 1 von 5
foto: hersteller

Transparenter schwimmen
Das Schwimmen hat gerade im Sommer gegenüber dem Laufen den Vorzug, ein erheblich abkühlenderer und weitaus weniger klebriger Fitnesserwerb zu sein. Wer nicht nur einfach drauflos schwimmen will, sondern genau im Bilde sein möchte über seine Leistung beim Bahnenziehen, der kann vermutlich die Garmin Swim gebrauchen: Diese Sportuhr wurde speziell für das Sporteln im Wasser konzipiert. Der Beschleunigungssender erkennt den Schwimmstil und ermittelt davon ausgehend die zurückgelegten Bahnen oder den Kalorienverbrauch. Via mitgelieferten USB-Stick kann man diese Daten später auf den Computer laden und mit der zugehörigen Datenplattform analysieren. Dann kann man sehen, wie weit einen das Kraulen gebracht hat. www.garmin.de

weiter ›
Share if you care.