US-Truppentransporter vor iranischer Küste

12. Juli 2012, 14:15
120 Postings

Laut "NYT" haben die USA die USS Ponce in die Straße von Hormus verlegt - Offizieller Grund: Iranische Minen räumen

Wie die "New York Times" berichtet, ist der US-Truppentransporter USS Ponce, der seit März vor der Küste Bahrains stationiert ist, in den vergangenen Tagen in der Straße von Hormus eingetroffen. Die Meerenge, die den Persischen Golf mit dem Golf von Oman verbindet, ist eine der wichtigsten Erdölrouten. Offiziell soll die "Ponce" zur Minenräumung in der Meerenge kreuzen, die Zeitung deutet aber an, dass das Schiff im Dauerkonflikt mit dem Iran eine wichtige Aufgabe als Operationsbasis übernehmen soll.

Sollte sich der Konflikt mit dem Iran verschärfen, könnten US-Spezialeinheiten oder andere US-Eingreiftruppen das Schiff als Mutterschiff nutzen. Der vor kurzem aufgerüstete Transporter hätte alle notwendigen Eigenschaften für eine solche Plattform auf hoher See. Sehr hohe Treibstoffreserven lassen lange Einsätze zu, die Ponce könnte auch andere Schiffe mit Diesel versorgen. Offiziell bestätigt ist diese Doppelfunktion jedoch nicht. (red, derStandard.at, 12.7.2012)

  • Artikelbild
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die "Ponce" ist eines der ältesten Schiffe der Navy und wurde erst Anfang des Jahres runderneuert.

Share if you care.