Karzai: Mullah Omar soll als Präsident Afghanistans kandidieren

12. Juli 2012, 12:28
6 Postings

Seit Jahren gesuchter Extremist soll Kampf aufgeben

Kabul - Afghanistans Präsident Hamid Karzai hat den seit Jahren gesuchten Taliban-Chef Mullah Mohammed Omar aufgefordert, den Kampf gegen seine Regierung aufzugeben und sich stattdessen politisch zu engagieren. Mullah Omar "kann nach Afghanistan kommen, wohin er auch will", sagte Karzai am Donnerstag in der Hauptstadt Kabul. "Er kann ein politisches Büro eröffnen, aber er sollte das Gewehr niederlegen." Mullah Omar könne "mit seinen Freunden" eine politische Partei gründen, Politik machen und selber Kandidat bei der Präsidentschaftswahl werden, fügte Karzai hinzu.

"Wenn die Leute ihn wählen, gut für ihn, dann kann er die Führerschaft in die Hand nehmen", sagte der von den USA unterstützte afghanische Staatschef. Die 1996 mit pakistanischer Hilfe an die Macht gekommene Führung von Mullah Omar war 2001 durch eine US-geführte Invasion gestürzt worden. Seither ist der einäugige Taliban-Chef einer der meistgesuchten Männer der Welt und kämpft gegen die Regierung in Kabul und die ausländischen Truppen am Hindukusch. Die Taliban lehnten bereits mehrere Friedensangebote Karzais ab und zogen sich im März aus Vorgesprächen zu Friedensverhandlungen mit den USA zurück. (APA, 12.7.2012)

Share if you care.